: 22. Dezember 2011,

Real Racing 2 für den Mac erschienen

Real Racing 2Real Racing 2 erobert nach iPhone und iPad nun auch den Mac. EA hat den kürzlich aufgekauften Entwickler Firemint eine Desktop-Version des iOS-Rennspiel programmieren lassen. Diese ist nun im Mac App Store zu haben.

Die Ashphalt-Serie hat nun auch auf dem Mac eine Konkurrenz. Nachdem nicht nur wir schwer beeindruckt waren von dem Rennspiel aus dem Hause Firemint, lässt es sich EA nicht nehmen, Fans auch auf dem Mac in seinen Bann zu ziehen. Ab sofort ist Real Racing 2 für Mac OS X ab 10.6.6 zu haben.

EA verspricht im Teaser-Text vollmundig, dass Real Racing 2 eine „atemberaubende“ Grafik bietet und brüstet sich mit „modernen“ Steuerkonzepten. Bis zu 16 Gegener sollen für ordentlich Chaos auf der Rennstrecke sorgen, eine „hochintelligente“ KI soll die nötige Spannung und Herausforderung bieten. Ihr fahrt in 30 lizenzierten Autos, darunter ein Ford Shelby Mustang GT500, ein Nissan GT-R (R35) oder den McLaren MP4-12C. Die Karriere wird mit einer Spieldauer von 10 Stunden angegeben, in der ihr die 15 Schauplätze zu sehen bekommt und über 600 km Rennstrecke fahren könnt.

Etwas Besonderes haben sich die Entwickler für die Steuerung ausgedacht. Um der Erwartungshaltung der Fans gerecht zu werden, kann ein iPhone oder iPad als Lenkrad verwendet werden. Wer ohne ein Apple-Mobilgerät auskommen will, kann auch direkt am Mac steuern. Als letztes Feature wird übrigens vorgetragen, dass man sich Real Racing 2-Währung kaufen soll, um „noch schneller voranzukommen“.

Real Racing 2 für den Mac ist im Mac App Store erschienen und 711 MB im Download groß. Es liegt nur in englischer Sprache vor und kommt von Electronic Arts. Außer, dass mindestens Mac OS X 10.6.6 benötigt wird, gibt es keine speziellen Systemanforderungen laut Beschreibung. Das Spiel kostet 10,49 Euro (Affiliate).



Real Racing 2 für den Mac erschienen
4 (80%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>