MACNOTES

Veröffentlicht am  6.01.12, 12:07 Uhr von  

Infos zum iPad 3: Retina-Display, FaceTime-HD-Kamera, iPad 2 bleibt im Programm, Release im Frühling

iPadDem mit dem iPad 2 eingeläuteten Turnus folgend, müsste dessen Nachfolger im Frühjahr erscheinen. iLounge hat unter Berufung einiger Quellen eine Reihe von Informationen zum vermeintlich neuen iPad zusammengestellt.

iLounge Chefredakteur Jeremy Horwitz hat seine eigene Tradition gebrochen und seinen Twitter-Account für die Veröffentlichung von iPad-Gerüchten benutzt. Insgesamt sieben Tweets erzählen von den Innereien und sonstigen Vorhaben von Apple. Die Informationen berufen sich dabei auf Quellen, die nicht genannt werden wollten.

Demnach sollen beide Kameras verbessert werden. Die vorderseitig angebrachte FaceTime-Kamera soll zu einer FaceTime-HD-Kamera aufsteigen (mit einer Videoauflösung von 720p, 1280×720, vergleichbar wie in aktuellen MacBooks und iMacs), die hintere soll dramatisch an Qualität gewinnen und auf das Niveau eines iPhone 4 oder 4S aufsteigen. Wahrscheinlicher soll aufgrund des Kameralochs aber die 4S-Variante sein. Was das Gehäuse angeht, dürfte das neue iPad etwas dicker werden, die Rede ist von ca. einem Millimeter. Dies wird notwendig, um die neuen Komponenten in das Gehäuse zu bekommen. Apropos Gehäuse: Die “runden Ecken” sollen einen anderen Kurvenradius bekommen, damit soll optisch vertuscht werden, dass das Gerät insgesamt minimal dicker wird.

Auch das iPad 2 bleibt ein Thema. Bei der Markteinführung des iPad 2 wurde der Erstling in Form eines Ausverkaufs und später mit generalüberholten Geräten eine ganze Weile aufrecht erhalten. Ähnlich wie beim iPhone, soll Apple nun vorhaben, das iPad 2 zu einem Preis von 399 US-Dollar als Einstiegsmodell verfügbar zu lassen.

Nicht ganz uninteressant, wenn auch allenfalls nur subtil auffallend, könnte ein neues Glas werden, das möglicherweise an ein iPad 3 angebaut wird. Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Corning Inc. die zweite Generation des Gorilla Glass vorgestellt. Das speziell behandelte Glas ist ausdauernd und nur schwer zerstörbar. Die erste Generation soll bereits in den 60er Jahren entwickelt worden sein, hat ihren Aufschwung aber erst erlebt, als Steve Jobs davon hörte und es in Apple-Produkten verwenden wollte. Inzwischen wird dieses Glas auf 575 Geräten mit einer Stückzahl von 500 Millionen weltweit verwendet. Die Markteinführung des Corning Gorilla Glass 2 ist für den Anfang dieses Jahres vorgesehen.

[Corning Glass via 9to5mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  XPert sagte am 6. Januar 2012:

    Die Kamera finde ich überflüssig, aber einRetinadisplay wäre geil. Das iPad2 Display ist nämlich kein Kracher..
    Spaß macht es aber, bis auf einige Kleinigkeiten, schon. :-)

    Antworten 
  •  stk sagte am 6. Januar 2012:

    Retina würde mir schon auch gefallen, allerdings könnte Apple fürs Erste auch iPhone-Apps auf dem iPad in Retina-Auflösung rendern. *g*

    Antworten 
  •  XPert sagte am 6. Januar 2012:

    Das wundert mich sowieso. Die Auflösung des iPhone 4 ist doch fast so hoch wie die des iPad..Warum wird das künstlich verkleinert und dann mit Klick auf den 2x-Knopf hässlichmöglich hochskaliert?
    Nutze die FB-Messanger App, da die eigentliche FB-App keine Push-Notifications verschickt…

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Apple- & iPhone-Wochenrückblick (KW 01/2012) @ Shop4iPhones-Blog am 8. Januar 2012
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de