MACNOTES

Veröffentlicht am  16.01.12, 10:09 Uhr von  

“Ich habe Steve Jobs nicht gefeuert”, DER SPIEGEL mit englischer App-Version & Updates: Notizen vom 16.1

Notizen “Ich habe Steve Jobs nicht gefeuert”
Ex-Apple CEO John Sculley wärmt eine alte Geschichte wieder auf: In einem Interview mit BBC erklärte Sculley, er habe im Gegensatz zur landläufigen Meinung Steve Jobs 1985 nicht gefeuert. Das sei ein Mythos. Er wisse nicht, wie oder ob Jobs auf diese Zeit in der Biografie von Walter Isaacson selbst eingegangen ist, denn Sculley erklärte, das Buch nicht gelesen zu haben. Das interessiere ihn nicht – ihm komme es auf die guten Erinnerungen an, die er an die Zeit mit Jobs habe, und dazu zähle eine gute Zusammenarbeit während Sculleys Anfangszeit bei Apple. [via MacWorld]

DER SPIEGEL mit englischer App-Version
Spiegel Online bietet ab sofort auch eine englischsprachige iPhone-App*: Das Abo kostet für sechs Monate 2,99€ und bietet laut Spiegel täglich eine Auswahl an Artikeln der Onlineausgabe und des aktuellen Heftes plus eigens für die App erstellte Zusammenfassungen über wichtige Themen. [via Meedia]

[singlepic id=13711 w=435 float=none]

MUPromo Phone Amego (Family Pack) 1.3.6
Heute gibt es bei MacUpdate das Tool Phone Amego (Family Pack) 1.3.6* mit rund 40% Rabatt für nur $29,99. Es steht auch eine Single User-License für $14,99 zur Verfügung. Phone Amego verbindet den Mac mit Bluetoothfähigen Telefonen (wie zB. einem iPhone) und VoIP-Diensten. Man kann dann beispielsweise den Mac als eine Art Freisprecheinrichtung für das iPhone verwenden, kann sich eingehende Anrufe am Mac anzeigen lassen und Protokolle über Anrufe anlegen. Download Trial (6,2 MB).

Software-Updates
Für den Bildbetrachter Lyn 1.2 gibt es eine zweite Beta. Fehlerbehebungen für den automatischen Dropbox-Updater MacDropUpdate 2.0.8, für den XML-Editor Xmplify 1.0.5, für das Buchhaltungsprogramm Umsatz 2.0.5 und für die Spotlighterweiterung HoudahSpot 3.5.1. NeoOffice 3.2.1 Patch 3 behebt Probleme beim Login und mit den Fußnoten – doch Achtung beim Update: Die neuste Version von NeoOffice ist Donationware, dass heißt, nur registrierte User die im vergangenen Jahr mindestens $10 gespendet haben, können die Version 3.2.1 und damit den Patch laden.

*Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Lukas Bestle sagte am 16. Januar 2012:

    behebt Probleme beim Login und mit den Fußboten?
    Fußnoten.

    Antworten 
  •  Nadine sagte am 16. Januar 2012:

    Hm, kann es sein, das diese doofen Buchstaben zu nah beieinander sind auf der Tastatur? Wunder mich das da die Rechtschreibprüfung nicht Amok gelaufen ist. Danke!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de