MACNOTES

Veröffentlicht am  31.01.12, 9:51 Uhr von  

Umfrage: Edison und Jobs die größten Erfinder, Geld aus Microsoft-Klage wandert zu Apple, Führungswechsel und Namensänderung bei NAVIGON & Updates: Notizen vom 31.1

NotizenUmfrage: Edison und Jobs die größten Erfinder
Aus einer Umfrage geht hervor, dass junge Amerikaner Steve Jobs als einen der größten Erfinder aller Zeiten ansehen. Jobs folgt dabei auf Platz 2 mit 24% hinter Thomas Edison mit 52%. Für den so genannten Lemelson-MIT Invention Index befragte man 1000 junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren. [via MacDailyNews]

[singlepic id=13792 w=435 float=none]

Geld aus Microsoft-Klage wandert zu Apple
Die Verwaltung von Madison im US-Bundesstaat Wisconsin hat beschossen, für rund $700.000 iPads für 20 Grundschulen, zehn Middle Schools und drei High Schools anzuschaffen. Pikant ist dabei die Herkunft des Geldes: Das Wisconsin State Journal veröffentlichte einen Bericht, nachdem das Geld aus einem Rechtsstreit mit der Firma Microsoft stammt. Madison wird dabei sicher nicht allein bleiben. Der Staat Wisconsin hatte in einer außergerichtlichen Einigung rund $80 Millionen von Microsoft erhalten. [via heise]

Führungswechsel und Namensänderung bei NAVIGON
Nachdem Aufkauf von NAVIGON durch Garmin im vergangenen Jahr gibt es jetzt erste Auswirkungen im Unternehmen: NAVIGON wird mit Johannes Angenvoort als neuen Geschäftsführer unter dem Namen Garmin Würzburg GmbH weitergeführt. “Der neue Garmin Standort in Würzburg realisiert die Vision, ein Technologie- und Produktmanagement-Zentrum in Europa zu etablieren,” heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Unternehmens. “Dieses wird dazu beitragen, Produkte zu entwickeln, die den Ansprüchen von europäischen Konsumenten noch besser gerecht werden.” [via Inpaint 4.0* mit rund 50% Rabatt für nur $9,99. Inpaint ist ein Retuschewerkzeug, mit dem man einfach ungewünschte Objekte aus Fotos entfernen kann. Download Trial (6,1 MB).

Software-Updates
Die Kalender-App QuickCal 3.1.1* ist jetzt noch flexibler in der Erkennung von Ortsangaben (zB. am Bahnhof, in der Schule), bietet Autovervollständigung, und lässt Erinnerungen mit genauen Zeitangaben erstellt wie “um 4 Uhr Tee kochen” oder “Ofen aus in 10 Minuten”. Fehlerbehebungen für den Spotify-Client Simplify 1.9*, für den YouTube-Player Tubbler 1.4 und für das Text-Vervollständigungstool Typinator 5.0.1. Für den Webbrowser Google Chrome steht eine neue Beta (17.0.963.46) zum Download bereit.

*Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Wince sagte am 31. Januar 2012:

    Das Jobs und Zuckerberg überhaupt auftauchen ist extrem peinlich für das Allgemeinwissen der Ami’s, aber dass sie auchnoch beide in den Top Ten sind macht es echt lächerlich! Trauriges Amerika, würdigt die Menschen die wirklich großes geleistet haben nicht, nur weil sie keine “Amerikaner” sind (bzw in den USA gebohren wurden da es echte Amerikaner bekanntlich nurnoch vereinzelt als Alkoholiker oder Casino-Besitzer gibt ;))

    Antworten 
  •  schraeer sagte am 31. Januar 2012:

    Innovator ist nicht gleich Erfinder! Insofern ist die Überschrift Unsinn und insofern ergibt das Umfragergebnis auch wieder einen Sinn. Steve Jobs war ganz sicher einer der größten Innovatoren und dass er auf Platz Zwei liegt, ist auch nicht verwunderlich, weil er noch nicht im Nebel der Geschichte verschwunden ist. Wirklich einordnen wird man ihn erst in 50 Jahren können.

    Antworten 
  •  JD sagte am 1. Februar 2012:

    Ahhhh… ok – es ging in dem Artikel um Entwicklungen in Kontext auf die US-Wirtschaft!

    Hätte mich aber auch nicht gewundert wenn die Amis die Entwicklung eines iPods als wichtiger empfunden hätten als die Entdeckung des Penicillins! X-D

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de