MACNOTES

Veröffentlicht am  1.02.12, 16:03 Uhr von  kg

All You Can Read: App macht Nutzung des digitalen Abos einfacher

All You Can Read“All you can read”, die Magazinflatrate für Fachzeitschriften, lässt sich ab sofort auf iPad, iPhone und iPod touch per App nutzen. Bereits seit Mai 2011 stellt der Michael E. Brieden-Verlag seine Veröffentlichungen im Abonnement als digitale Versionen bereit.

Über das Angebot “All you can read” berichteten wir bereits, hier aber noch mal die Rahmendaten: zu einem monatlichen Preis ab 2,99 € kann man das komplette Magazinangebot des Michael E. Brieden-Verlages digital in Anspruch nehmen, die Auswahl ist breit gefächert: Von Heimkino über Navigationsgeräte bis hin zu Kettensägen ist vieles verschiedene an Themen verfügbar. Den Zugriff auf aktuelle Ausgaben sowie die kompletten Archive gibt es im Monats-, 3-Monats- oder Jahresabo, je länger der Zeitraum, desto günstiger der monatliche Preis.

Bisher konnte man die Magazin-PDFs zwar auf den iOS-Geräten nutzen, es brauchte aber den Umweg über iTunes und die Bücher-Synchronisierung. Nun wird es einfacher: All You Can Read gibt es nun als App*.

[singlepic id=13796 w=350 float=center]

Wer bereits ein auf www.allyoucanread.de abgeschlossenes Abonnement besitzt, kann dieses einfach in die App integrieren, indem er seine Logindaten eingibt. Alternativ kann man die Abonnements auch in der App abschließen, der Kauf läuft dann über den iTunes Store. Zur Verfügung steht dann das komplette Archiv mit Zeitschriften wie “Digital Home”, HiFi Test TV Video”, “LP” oder der “Heimwerker Praxis”. Das Herunterladen geht schnell von statten, je nach Umfang des Magazins und der verfügbaren Datenverbindung braucht es etwa 30-60 Sekunden, bis man auf iPad, iPhone und iPod touch darauf zugreifen kann. Eine Suchfunktion erleichtert das Finden von Themen, ansonsten kann man in altbekannter Weise durch die Seiten wischen. Hat man eine interessante Stelle gefunden, kann man diese als Lesezeichen abspeichern.

[singlepic id=13797 w=200 float=left] [singlepic id=13795 w=200 float=right] 

Die All you can read-App* ist eine sinnvolle und schlichte Erweiterung für das Flatrate-Angebot des Michael E. Brieden-Verlages. Wer ohnehin eine oder mehrere der Zeitungen liest, für den ist das digitale Abonnement eine gute Option, den Geldbeutel zu schonen.

*=Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  Christian B. sagte am 1. Februar 2012:

    Es wäre klasse wenn ihr nicht alle journalistischen Grundsätze über Bord werfen würdet und Werbung auch als solche kennzeichnen würdet.
    Spricht ja nichts dagegen etwas Promotion zu machen, aber es als einen journalistischen Beitrag zu tarnen geht gar nicht. Schäbig.

    Antworten 
  •  Marlena sagte am 1. Februar 2012:

    wieso werbung? die affiliates sind doch markiert… wenn es danach ginge, müsste auch der lightroom-artikel von heute morgen als werbung gelten…

    Antworten 
  •  Christian B. sagte am 1. Februar 2012:

    @ Marlena

    Stimmt. Und dazu noch einige andere. Abtippen von Pressmitteilungen ist Promotion. Dieses “AYCR”-Angebot im speziellen wird hier schon verdächtig häufig gepusht…

    Antworten 
  •  Tom sagte am 1. Februar 2012:

    Also ich find dasAbtippen von Pressemitteilungen nicht wirklich schlimm. So habe ich macnotes immer als basis und muss mir die Infos nicht überall her holen. Mehr Infos gibt es ja dann meistens auf den seiten der hersteller.

    Tom

    Antworten 
  •  Nate sagte am 1. Februar 2012:

    Zu häufig. Denn so special-interest-lastig diese Flatrate ist, wirkt es kaum realistisch, dass sich so viel Rezensenten blogosphärenweit aus völlig freiem Antrieb so unkritisch damit auseinandersetzen.

    Antworten 
  •  Hans der kann's sagte am 1. Februar 2012:

    @ Christian B.
    Pressemitteilung abtippen wäre:
    - ziemlich bekloppt, weil es Strg+C und Strg+V gibt
    - urheberrechtlich nicht unbedenklich
    Für so klug halte ich die Autoren auch. So eine News-Meldung kann ja auch die neutrale Wiedergabe des Inhalts (natürlich umformuliert), sie muss nur wertfrei sein dann.
    Ich finde es allgemein lustig, dass manche Kommentatoren hier alles besser wissen. Greifen die Autoren Stories von anderen Portalen auf, heißt es, man soll nicht alles woanders abschreiben. Greifen sie Pressemitteilungen auf, ist das auch nur “Promotion”. Sollen sie lieber warten, bis irgendjemand ihnen etwas zusteckt?

    Antworten 
  •  Marlena sagte am 1. Februar 2012:

    @Nate angesichts des fehlenden, sonst hier üblichen testsiegels, würde ich mal annehmen, dass der beitrag “nur” eine news ist. ich muss zugeben, dass mir das in der form immer noch besser gefällt als ein reines nachplappern der pressemeldung, immerhin hat man hier die app zumindest mal kurz angeguckt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de