MACNOTES

Veröffentlicht am  3.02.12, 16:19 Uhr von  Alexander Trust

Aus für iCloud-Push-Mail

iCloud iCloud - Abbildung

Nach dem Urteil zum Onlineverkaufsverbot für iPhone 3GS und 4, sowie iPad, ist nun eine weitere Verfügung der Mannheimer Landgerichts bekannt geworden.

Nach der Verfügung, die ebenfalls von Motorola erwirkt wurde, wird Apple die Verwendung des Push-Dienstes für iCloud-E-Mail-Konten abgesprochen. Die Verfügung stellt das finale Urteil des Rechtsstreits dar, der bereits über ein Jahr lang lief und ist von Apple nicht mehr anfechtbar.

Ein passender Workaround, um nicht auf die Push-Mails des eigenen iCloud-E-Mail-Kontos verzichten zu müssen, sieht vor, die E-Mail-Adresse als eigenständigen IMAP-Account im Mail-Programm anzulegen.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  pacman sagte am 6. Februar 2012:

    das ist ganz schoener mist… wenn patentstreite doch nur immer finanziell zu regeln waeren. der workaround per imap funktioniert sicherlich aber ist echt nicht elegant und schon gar nicht im icloud sinne :-(

    Antworten 
  •  pacman sagte am 6. Februar 2012:

    oehm. mein iphone bekam gerade zwei mails. per push. auf meinen icloud account. und das zum ersten mal seit tagen. ich bin verwirrt.

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.