MACNOTES

Veröffentlicht am  3.02.12, 13:40 Uhr von  Alexander Trust

Onlineverkaufsverbot für iPhone 3Gs und 4

Ein Urteil des Mannheimer Landgerichts verbietet Apple derzeit den Onlineverkauf von iPhone 3GS und iPhone 4. Gegen die irische Gesellschaft Apple Sales International, die auch den deutschen Apple Online Store betreibt, wurde von Motorola geklagt.

Gegenstand der Klage war die Verletzung eines älteren Mobilfunkpatents, das von Motorola gehalten wird. Auch betroffen vom Verkaufsverbot sind UMTS-Modelle des iPad 2.

Apples Reaktion auf das Urteil formulierte ein Sprecher wie folgt:

“Auch wenn einige iPad- und iPhone-Modelle derzeit nicht in unserem Online-Store in Deutschland verfügbar sind, dürften Kunden kein Problem haben, diese Geräte in unseren Stores oder bei autorisierten Händlern zu finden.”

Pressesprecher Apple

UPDATE: Das Onlineverkaufsverbot könnte bald schon wieder aufgehoben werden. Apple hat vor dem Oberlandesgericht in Karlsruhe Berufung eingelegt.

UPDATE II: Das Verkaufsverbot ist aufgehoben und alle betroffenen iPhones und iPad stehen nun wieder im Apple Online Store zum Kauf bereit.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  ert sagte am 4. Februar 2012:

    ma zur info apple hat Beschwerde Eingelegt sodas es in kürze weiter geht mit dem verkauf :-)))

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.