MACNOTES

Veröffentlicht am  4.02.12, 12:38 Uhr von  mz

VR China: Apple Online Store verkauft wieder iPhone 4S

ChinaIn der Volksrepublik China wird das iPhone 4S wieder über den dortigen Apple Online Store angeboten. Beim Verkaufsstart des neuesten Modells vor knapp zwei Wochen war es zu Ausschreitungen gekommen, der Verkauf in mehreren Apple Stores gar nicht erst begonnen worden. Seitdem war auch der Online Store ausverkauft.

Der große Ansturm war überwiegend durch die Schwarzhändler verursacht worden, die teilweise ganze Gruppen von Personen angeheuert hatten, um iPhones zu kaufen. Unter diesen war dann darüber Streit ausgebrochen, wer zuerst dran sein würde. Dies hatte zu Tumulten geführt, die die Store-Manager dazu bewegt haben, beispielsweise den Apple Store in Sanlitun, Beijing, gar nicht erst zu öffnen.

Nun ist es wieder möglich, die Geräte im Internet direkt bei Apple zu bestellen. Nach der Implementierung eines neuen, losbasierten Reservierungssystems, das zunächst seit Montag in Hong Kong getestet worden war, haben Interessenten nun in einem dreistündigen Zeitfenster jeden Tag die Möglichkeit, eine Reservierung für die Bestellung eines iPhone 4S zu gewinnen. Dafür müssen nun ihre vollständigen Daten angeben, inklusive ihrer Personalausweisnummer.

Wer das Glück hat, eine Reservierung zu erhalten, werde per Mail benachrichtigt und könne dann online bestellen. Der Versand erfolgt nach aktuellen Informationen “im Februar”, Apple-Mitarbeiter bestätigten allerdings, dass jeder, der bestellt und sofort bezahlt, sein Gerät vor dem zweiten März geliefert bekomme.

Während das neue System in erster Linie dazu gedacht ist, den Handel auf dem Graumarkt zu unterbinden und auch erste Erfolge zu beobachten sind, ist allerdings nicht klar, ob und wann es für die Chinesen wieder möglich sein wird, das iPhone 4S und auch das iPhone 4 im Apple Store persönlich zu kaufen. Vorerst zumindest sei dies nicht geplant.

Mit Vertrag ist das iPhone 4S weiterhin bei China Unicom erhältlich – zumindest so lange, bis der Konkurrent und drittgrößte Anbieter der Volksrepublik, China Telecom, Ende Februar bzw. Anfang März damit beginnt, das Apple-Smartphone an seine immerhin fast 37 Millionen 3G-Kunden zu verkaufen. An der Verkaufssituation in den Apple Stores wird dies nichts ändern.

Keine neuen Nachrichten gibt es derweil von Seiten des größten Betreibers in der Volksrepublik: Nach vermehrten Berichten über ein spezielles iPhone für das TD-SCDMA-Netz von China Mobile und Besuchen von hochrangigen Apple-Mitarbeitern in der Firmenzentrale dringen zurzeit keine Informationen mehr an die Öffentlichkeit. Allein der Verkaufsbeginn durch China Mobile allerdings könnte Apple im betreffenden Quartal erneut zu Rekordgewinnen verhelfen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de