MACNOTES

Veröffentlicht am  9.02.12, 14:18 Uhr von  kg

Strukturbedingte Kündigungen bei Gravis: Befristete Verträge laufen aus

GravisSchlechte Nachrichten für Gravis-Mitarbeiter: Der deutsche Apple-Händler muss 60 Kündigungen aussprechen, vor allem Mitarbeitern mit befristeten Anstellungen. Als Begründungen wurde eine Kostenkürzung sowie eine Änderung der Betriebsstruktur angegeben. Wir haben mit Gravis-Gründer Achibald Horlitz telefoniert, um die Hintergründe zu beleuchten.

Insgesamt 60 Kündigungen wurden ausgesprochen, davon 37 an Vollzeit-Mitarbeiter. Weitere Kündigungen resultieren aus auslaufenden Verträgen mit vor allem für die Weihnachssaison befristet angestellten Mitarbeitern, die betreffenden Verträge liefen zum großen Teil ohnehin im März aus.

Als einen Grund nennt Horlitz eine Änderung der Gravis-Struktur in den vergangenen Jahren, vom klassischen Apple-Händler der hauptsächlich Apple-Hardware verkauft hin zum Händler, der verstärkt mobile Produkte und Lösungen für das digitale Leben verkauft. Zudem verkaufe man z. B. auch mit kooperierenden Händlern, unter anderem mit freenet.

Update 10. Februar:
Hintergrund unserer Nachfrage bei Gravis war ein anonymer Hinweis seitens eines ehemaligen Gravis-Mitarbeiters, der von insgesamt etwa 130 Kündigungen berichtete. Angesichts der geringen Faktenlage haben wir auf die Erwähnung dieser Informationen vorerst verzichtet. Im Laufe des Vormittags bekamen wir allerdings eine weitere Mail einer aktuell noch bei Gravis angestellten Person, die von insgesamt 130 Kündigungen berichtete. Wie viele dieser Kündigungen an Vollzeit- und wie viele an Teilzeitangestellte gingen, ist allerdings nicht bekannt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 17 Kommentar(e) bisher

  •  Pinki2007 sagte am 9. Februar 2012:

    Wenn das mal nicht mit der Übernahme von HSD durch Computacenter zusammenhängt. Computacenter ist ja bekannt für solche Maßnahmen und als Mutterkonzern fahren sie eben so einen Kurs ohne Rücksicht auf Mitarbeiter. Das kennt man ja schon aus Kerpen….

    Antworten 
  •  Jemand sagte am 9. Februar 2012:

    Was soll man dazu noch sagen. Die armen Mitarbeiter, die dann an Samstagen und im Weihnachtsgeschäft noch überforderter sein werden, als ohnehin schon!

    Antworten 
  •  der brecher sagte am 9. Februar 2012:

    dieser bericht ist entsetzlich schlecht recherchiert.
    insgesamt waren es 130 die über die planke mussten.
    die aussage, dass es hautpsächlich auslaufende verträge waren ist schlichtweg eine lüge.

    Antworten 
  •  Someone sagte am 9. Februar 2012:

    Entweder schlecht recherchiert oder glattweg die lüge von gravis übernommen! Auslaufende verträge ist noch nett formuliert – viel mehr ist es fraglich wie die verbleibenden mitarbeiter stemmen sollen! Das ist menschenunwürdig

    Antworten 
  •  olol sagte am 9. Februar 2012:

    lol wir sind auf macnotes. wer wundert sich denn da noch über schlecht recherchierte artikel? :D

    Antworten 
  •  Alex sagte am 9. Februar 2012:

    GRAVIS: schöne Läden – zumeist (wenn kein AppleStore in der Nähe ist), Beratung – Fehlanzeige (inkompetente Schlaumeier), Verfügbarkeit – oft nicht vorrätig, Preise – zu hoch, Reparaturen – zu teuer.
    Hab noch nie was dort gekauft, und wohl auch in Zukunft nicht.

    Antworten 
  •  Steve sagte am 9. Februar 2012:

    @Pinki2007: woher willst du wissen ob Computacenter dahinter steckt?

    Antworten 
  •  Jemand sagte am 9. Februar 2012:

    Ich denke nicht, dass sich am Service von Gravis großartig etwas verbessern wird nach einer solchen Maßnahme.

    Wenn sich die Standorte jetzt schon schwer tun, am volleren Tagen das Kundenaufkommen zufriedenstellend zu stemmen;
    wenn man jetzt schon mitbekommt, wie Beratungen auf “Order von Oben” abgebrochen werden, damit andere Kunden mit ihren Käufen Geld in die Kassen spülen, ist die Marschrichtung von Gravis klar.

    Antworten 
  •  Pinki2007 sagte am 10. Februar 2012:

    @Steve: weil Gravis zur HSD gehört und die von Computacenter geschluckt wurde, weil sie dringend Zertifizierungen brauchte, um ins Apple Geschäft einsteigen zu können. Das wurde doch von denen jahrelang verschlafen und mit der Übernahme von HSD können sie ihre eigene Unfähigkeit übermalen. Das da so eine lästige Gravis dranhängt ist eben Pech. Und Computacenter ist dafür bekannt lästige und kostenintensive Dinge rücksichtslos abzusägen. Menschen zählen da nicht, es geht nur um Profit!

    Antworten 
  •  kg sagte am 10. Februar 2012:

    @derbrecher

    dieser bericht ist entsetzlich schlecht recherchiert.
    insgesamt waren es 130 die über die planke mussten.
    die aussage, dass es hautpsächlich auslaufende verträge waren ist schlichtweg eine lüge.

    Mal zu den Hintergründen dieses Beitrags: Uns wurde gestern früh von einem ehemaligen Mitarbeiter von Gravis die Information zugetragen, die du da auch zitierst.

    Nur gehört es sich für ein Medium wie unseres, solche Behauptungen von offizieller Seite kommentieren zu lassen – deshalb haben wir uns direkt an Gravis gewandt. Schlecht recherchiert wäre es gewesen, hätten wir die Angaben des Tippgebers einfach so übernommen.

    Eine endgültige Meinung machen wir uns erst, wenn wir mehr als eine Quelle haben, bis dahin stützen wir uns lieber auf offizielle Informationen.

    Antworten 
  •  Jemand sagte am 10. Februar 2012:

    Eine weitere Email sollten Sie dazu bekommen haben ;-)

    Antworten 
  •  Schweinchen Schlau sagte am 10. Februar 2012:

    Hm….wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man glauben das es ein PR Text ist…. vermutlich hat Euch ja Gravis dafür bezahlt so gut diese missliche Lage darzustellen!?
    So, nun kommen wir zu dem Punkt der Recherche…
    Wie kann das sein, das Ihr nur die Seite von Gravis darlegt und nicht auch die vom Tippgeber?! So weit mir bekannt ist, kann man bei einer Recherche ohne die eigentliche Befragung der jeweiligen Personen einen Text einfach so schreiben, nur hier bei diesem Fall habt Ihr ja mit dem Gründer gesprochen….ergo musste der Text vom Gravis Gründer freigegeben werden *hust

    ….Nach wie vor ist mir schleierhaft, wie man sich Chefredakteur sein kann und dann so einen Quatsch schreiben darf! Praktikantin wäre eher zutreffend….

    Antworten 
  •  anders sagte am 10. Februar 2012:

    Antworten 
  •  Daniel Kunze sagte am 10. Februar 2012:

    @ Schweinchen Schlau

    Ich glaube nicht, dass Sie irgendwelche Referenzen im Bereich Journalismus haben, außer Sie sind Bild Mitarbeiter und das zählt nicht.
    Eine einzige Quelle ist niemals glaubwürdig und so wurde eine zweite herangezogen – Gravis selbst.
    Als sich jedoch noch eine zweite Quelle gemeldet hatte, unabhängige von der ersten Quellen, und diese die erste Quelle bestätigt hatte, kann man jetzt Gravis selbst in frage stellen.

    Antworten 
  •  Imperator sagte am 15. Februar 2012:

    @Pinki2007
    HSD gehörte zur GRAVIS-Gruppe und nicht umgekehrt.

    @Schweinchen Schlauvermutlich hat Euch ja Gravis dafür bezahlt so gut diese missliche Lage darzustellen!?
    Selbst dafür hätte GRAVIS kein Geld mehr :-)

    Es gibt weitaus schlechtere Arbeitgeber, aber GRAVIS buxiert sich absichtlich in diese Richtung. Kein Jahr mehr und die freenet AG reißt sich den Laden unter die Arme. Es gab Zeiten da war man stolz bei GRAVIS zu arbeiten.

    Antworten 
  •  Peter lustig sagte am 19. Februar 2012:

    Der horlitz sollte endlich das tuch werfen der hats einfach nicht drauf weis nicht was in seiner firma abgeht seit appel auf den deutschen markt drängt und eigne stores eröffnet geht es mit gravis bergab bergab und nochmal bergab nur der hörlitz hat den schuss noch nicht gehört und apple tanz ihm auf der nase rum so ist das aber mit leuten die von ihrem job keine ahnung haben und es auf schultern kleineren leuten austrägt.

    Mann achte mal wo Gravis seine stores Plaziert und wo apple seine stores platziert da weis mann wer ahnung vom geschäfft hat!

    Antworten 
  •  Jemand sagte am 30. April 2012:

    Ich glaube, dass jetzt Leute FREIWILLIG bei Gravis ausscheiden, weil sie keine Lust mehr auf dieses Theater haben, ist Beweis genug dass es bergab geht mit dem Unternehmen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de