MACNOTES

Veröffentlicht am  13.02.12, 11:41 Uhr von  

China: iPads wegen Markenrechtsverletzung aus den Läden genommen

iPadVergangene Woche wurde bekannt, dass Proview Apple in China wegen der Nutzung des Markennamens iPad verklagt hat. Diese Klage hat nun offenbar erste Auswirkungen. In Shijiazhuang wurden die iPads aus den Läden entfernt.

Letzte Woche ging der Streit um den Namen “iPad” in China in eine neue Runde. Apple hatte die Rechte an der Marke für Europa gekauft und argumentiert, dass sie auch für China gelten, was Proview und das zuständige Gericht anders sahen.

Aus einem Bericht von Hebei Youth Daily geht hervor, dass die Behörden (Administrations of Industry and Commerce, AIC) nun damit angefangen haben, iPads aus Läden in der Stadt Shijiazhuang zu entfernen. Teilweise haben sich die Inhaber der Geschäfte auch selbst dazu entschieden, iPads aus den Schaufenstern zu nehmen. Sie versprechen sich davon, keine Probleme mit den Behörden zu bekommen. Kunden können offenbar aber weiterhin iPads kaufen, wenn sie danach fragen.

Ob und wann iPads aus den Läden in anderen Gebieten verschwinden, ist unklar. Apple will gegen die Aktionen vorgehen.

[The Next Web]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  döp sagte am 13. Februar 2012:

    finde gerade lustig dass China Markenrechtsverletzungen beanstandet…….ist ja auch mehr so ein scherz…..

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de