MACNOTES

Veröffentlicht am  17.02.12, 22:50 Uhr von  

OS X Mountain Lion: Softwareaktualisierung wandert in den Mac App Store

OS X Mountain LionWas viele schon in OS X Lion für logisch gehalten hätten, ist in OS X 10.8 Mountain Lion Realität: Die Softwareaktualiserung ist in den Mac App Store gewandert. Zumindest in der Developer Preview scheint MAS aber nicht gleich MAS zu sein.

Bereits OS X 10.7 Lion wurde planmäßig nur über den Mac App Store ausgeliefert. Nachträglich hat Apple das Angebot eines USB-Sticks eingeführt, das aber nur im Apple Store zu haben. Glaubt man neusten Gerüchten, will Apple von dieser Bezugsmöglichkeit wieder Abstand nehmen. Da erscheint es nur logisch, dass die Softwareaktualisierung in den Mac App Store verlegt wird; immerhin ist das ja die zentrale Anlaufstelle für alle Updates von im MAS gekauften Apps.

[singlepic id=13887 w=435 float=none]

Dies ist in der Developer Preview von OS X 10.8 Mountain Lion nun so implementiert. Wer im Apfel-Menü auf “Softwareaktualisierung…” klickt, wird automatisch in den Mac App Store geleitet, in dem wie aus älteren Versionen bekannt nach neuen Systembestandteilen gesucht wird. In der Liste sind OS-X-Updates dann relativ gleichberechtigt mit anderen App-Updates, außer, dass diese Neustarts erfordern können.

Auffällig war übrigens, dass beim normalen Start des Mac App Stores der Klick auf “Updates” nur nach neuen Ausgaben von “normalen” Apps gesucht wurde. Um sich die neusten OS-X-Updates anzeigen zu lassen, muss man tatsächlich den Weg über das Apple-Menü gehen. Wie von der externen Anwendung bekannt, die bis inkl. OS X 10.7 Lion verwendet wird, dauert das Suchen von Updates eine Zeit lang.

Vom französischen Schriftzug einmal abgesehen, scheint sich in der Update-Routine von OS X Mountain Lion Developer Preview noch ein Bug eingeschlichen zu haben. Auf dem Testrechner wird das Thunderbolt-Update angeboten, obwohl es bereits mit Lion und mit Mountain Lion installiert wurde.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  BlueFalcon sagte am 17. Februar 2012:

    Es wäre gut wenn Apple dann auch eine Lösung findet Programme die nicht im AppStore gekauft sind aber sich schon auf dem Rechner befinden über den Store aktuell zu halten.

    Antworten 
  •  Lukas Bestle sagte am 18. Februar 2012:

    @BlueFalcon
    Nein, das wird garantiert nicht passieren:
    1. Apple verliert an Geschäft (30% der Einnahmen aus dem MAS landen bei Apple)
    2. Man müsste erstmal Verträge mit den Entwicklern schließen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de