News & Rumors: 24. Februar 2012,

Apple kauft Chomp: Suchplattform für einen besseren App Store?

App StoreDer Countdown zu 25 Milliarden App-Downloads in Apples App Store läuft – in wenigen Tagen wird die magische Marke geknackt. Mit dem Erfolg des App Stores manifestiert sich allerdings ein großes Problem: Wie findet man im Store unter 500.000 Apps das, was man sucht? Apple hat nun offenbar Chomp gekauft, eine Plattform für App-Suchen und zum Entdecken selbiger.

Vor etwas mehr als zwei Jahren startete Chomp seine erste Finanzierungsrunde, seitdem arbeiten sie daran, nicht nur iPhone– sondern auch Android-Apps durchsuchbar zu machen. Aktuell stellt Chomp beispielsweise die Android-App-Suchfunktionen für Verizon bereit (denkbar wäre, dass es nach dem Deal mit Apple bald eine neue Lösung für Verizon geben muss). Laut Techcrunch soll Apple Chomp nun gekauft haben, um mit den vorliegenden Entwicklungen sowie den dazugehörigen Mitarbeitern den App Store besser nutzbar zu machen.

Laut 9to5Mac-Autor Mark Gurman soll das Chomp-Team bereits bei Apple arbeiten, unter anderem CEO Ben Keighran im iTunes-Marketing und CTO Cathy Edwards als leitende iTunes-Entwicklerin.



Apple kauft Chomp: Suchplattform für einen besseren App Store?
4,21 (84,29%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Tod im Whirlpool: Amazon liefert keine Echo-Audiod... Echo hört immer mit. Der perfekte Kompagnon für die Cops, dachten sich auch US-Ermittler, die einen Mord in Arkansas aufklären wollen. Amazon möchte h...
Verschlüsselung: Cellebrite kann jetzt auch das iP... Nachdem es zunächst nur ältere iPhones wie etwa das iPhone 5c knacken konnte, hat Cellebrite nun anscheinend auch die Verschlüsselung des iPhone 6 umg...
Virales Video mit brennendem iPhone: Apple nimmt U... Apple untersucht einen Vorfall, bei dem ein iPhone in Brand geraten sein soll. Dem Vernehmen nach handelte es sich um ein iPhone 7. Derzeit geht ei...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Sasha (25. Februar 2012)

    Der „Artikel“ schmerzt. Bitte selbst einmal lesen, bevor er auf die Öffentlichkeit losgelassen wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>