News & Rumors: 2. März 2012,

Apple-TV-Streaming-Dienst: Start bis Weihnachten geplant, Rechteinhaber skeptisch

Apple TV 2Dass Apple ins TV-Geschäft einsteigen will, ist nicht neu. Wie die New York Post berichtet, sieht der Plan vor, dass dies bis Weihnachten 2012 geschieht – dem Bericht zufolge sind die Erfolgsaussichten aber eher mau. Es scheitere an den Rechteinhabern, vor allem aber an der „Sturheit“ von Apple.

Das Boulevardblatt The New York Post will an Informationen gekommen sein, wie es mit dem TV-Geschäft und Apple aussieht. Demnach sei Apple daran gelegen, einen Streaming-TV-Dienst bis Weihnachten 2012 auf den Markt zu bringen. Laut der Quellen will Apple dabei die volle Kontrolle behalten und unter anderem bestimmen, was der Dienst kosten soll. Und dies sei laut einer Quelle, die in die Gespräche eingeweiht ist, auch das Problem: Apple verhandle auf der Grundlage „wir entscheiden über den Preis und die Inhalte“, womit Rechteinhaber wenig glücklich sind. „Sie wollen alles für nichts“, kommentierte ein Vorstandsmitglied eines Medienunternehmens.

Apple will wahrscheinlich den Streaming-Dienst zunächst auf Basis von Apple TV 3 einführen, das Gerüchten zufolge am kommenden Mittwoch vorgestellt wird. Man kann zwar TV-Shows mittels iTunes mieten und über ATV streamen, Apple hofft aber darauf, dass sich die Rechteinhaber auf ein Flatrate-Streaming einlassen, bei dem die Geschichte mit dem Ausleihen oder Kaufen entfällt.

Vor allem in letzter Zeit soll Apple außerdem an Kabel-Betreiber herangetreten sein, um die Benutzeroberfläche für besondere Pay-TV-Angebote zu verbessern. Quellen berichten aber davon, dass die Kabelbetreiber Apple lieber auf Distanz halten wollen, um den Pay-TV-Markt für sich alleine zu haben.



Apple-TV-Streaming-Dienst: Start bis Weihnachten geplant, Rechteinhaber skeptisch
3,82 (76,36%) 11 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, stark... Am 31. Januar legt Apple seinen Quartalsbericht vor. Bis dahin spekulieren Analysten und Marktforscher über den Erfolg von iPhone und MacBook. Gartner...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>