News & Rumors: 5. März 2012,

Ars Technica: Erste iPads mit iOS 6 aus Cupertino in den Server-Logs aufgetaucht

iPadWenig verwunderlich, aber nun aus einigermaßen gesicherter Quelle: Bei Apple wird bereits fleißig an iOS 6 gearbeitet. Zumindest tauchen erste Browser-Kennungen in den Log-Files von Webservern auf. Während diese sich relativ leicht faken lassen, wird es mit der IP-Adresse schon etwas schwerer: Diese stammt aus den heiligen Apple-Hallen in Cupertino.

Es handelt sich um die Webseite Ars Technica, die auf eine Reihe von iOS 6-Installationen gestoßen ist. Dazu gibt es im vergangenen Monat auch 365 Besucher, die eine Bildschirmauflösung von 2048×1536 verwenden; ob dies allerdings zwangsläufig auf ein Retina-iPad-3 schließen lassen sollte, ist mehr als fraglich.

Weniger fraglich ist in der Tat die Existenz von iOS 6 auf dem Apple-Campus. Es gibt anscheinend einige Besuche auf dem Webserver von Ars Technica, die mit einer IP von Apple in Cupertino und iOS 6 die Publikation angesurft haben. Es handelte sich hierbei um iPads. Interessant ist, dass iOS 5.0, 5.0.1 und die Beta-Version von 5.1 (die momentan für Entwickler zum Download bereit steht) dieselbe WebKit-Build verwenden, während iOS 6 eine aktuellere Variante verwendet (534.46 vs. 535.8).

Festzuhalten ist aber, dass am Mittwoch, wenn Apple das iPad 3 (und vielleicht noch mehr) vorstellt, eher kein iOS 6 veröffentlicht wird. Viel mehr wird es sich bei den Log-Funden um erste interne Real-World-Tests handeln; dem Gesetz der Serie zufolge wäre mit iOS 6 im Sommer oder Herbst zu rechnen – wenn wir am Mittwoch überhaupt ein Update für iOS sehen, dürfte es jenes auf 5.1 sein.

Ars Technica: Erste iPads mit iOS 6 aus Cupertino in den Server-Logs aufgetaucht
4,11 (82,22%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  DRAGONFLY (5. März 2012)

    Ja klar, IP-Adressen zu faken ist ja soo schwer ;-)

  •  Peter Pan (5. März 2012)

    Steht da, dass es unmöglich ist? Nein. Hauptsache mal was zum Lästern, nicht wahr?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>