: 7. März 2012,

Apple TV: 1080p, Apple A5X-Prozessor, neues Zubehör

Apple TV 2Neben dem iPad 3 wird bei der Apple-Präsentation auch ein Update des Apple TV erwartet. Dieser soll genau wie das noch aktuelle Modell aussehen und mit einer Handvoll neuer Features aufwarten.

Ein neuer Prozessor (wahrscheinlich der Apple A5X, der auch im iPad 3 zum Einsatz kommen soll) soll 1080p-Video auf dem Apple TV (Modellbezeichnung MD199LL/A) möglich machen, Bluetooth 4.0 verspricht kabellose Konnektivität, alle weiterem Ports werden beibehalten wie gehabt.

Ein neues Zubehörteil für den Apple TV ist ebenfalls im Gespräch, „B82“ soll $39 kosten. Was genau es sein könnte, ist offen, angesichts des geringen Preises dürfte nicht allzu viel zu erwarten sein.

[via 9to5Mac]



Apple TV: 1080p, Apple A5X-Prozessor, neues Zubehör
3,57 (71,43%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Ulefone Gemini kaufen: Jüngster Zuwachs könnte Bes... Ulefones Produktportfolio wird langsam aber sicher etwas unübersichtlich. Das Gemini ist der jüngste Zuwachs in der Produktfamilie - mit diesen Spezif...
Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  lelei (7. März 2012)

    „B82“ ist dann sicher die Fernbedienung – für $39 ein Schnäppchen ;)

  •  Bilo (7. März 2012)

    „B82“ könnte aber auch ein Micro sein, damit man Siri auch über AppleTV nutzen kann :-)

  •  at (7. März 2012)

    @Bilo: B für Bluetooth würde sogar Sinn machen, irgendein Headset vielleicht.

  •  Jo B. (7. März 2012)

    Es könnte auch ein Game-Wireless kontroller sein, für Cloudgaming auf allen iOS Geräten. Dabei könnte die Technik der Firma ONLIVE benutzt werden. Es wäre dann eine Art Spielkonsole , die fast keine Rechenarbeir benötigen würde, weil alles in einem Serverzentrum berechnet wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>