: 7. März 2012,

iPad 3: Haptische Funktionen für iPad-Display möglich?

iPadEnthält Apples Event-Motto „We have something you really have to see. And touch.“ einen Hinweis auf haptische Funktionen des iPad 3? Laut Gerüchten soll es eine Zusammenarbeit zwischen Apple und der finnischen Firma Senseg geben, deren Technologie Objekten auf dem iPad-Bildschirm eine Textur geben könnte.

So vermerkte unter anderem der Guardian, dass sie in Gesprächen mit leitenden Senseg-Angestellten das Gefühl bekommen haben, dass das Unternehmen mit Apple zusammenarbeitet.

„Sensegs Geschäftsführer lehnten es ab, etwas darüber zu sagen, ob sie mit Apple über die Nutzung der Technologien im iPad gesprochen haben – gaben aber zu wissen, dass sie mit Tablet-Herstellern sprechen.[…] Als sie aber diese Woche gefragt wurden, ob Apple ein Kunde für die E-Sense-Technologie ist, lehnte Sensegs Technischer Marketing-Manager Petri Jehkonen einen Kommentar ab. Danach gefragt, ob Apple kein Kunde sei, sagte er „Es ist an Apple, dazu etwas zu sagen. Mein Kommentar ist kein Kommentar.“
Sony

Auch The Next Web hält haptisches Feedback auf dem iPad 3 nicht für unwahrscheinlich. „Die Bruchstücke, die ich in der Lage war aufzudecken, spannen mich auf die Folter und haben mich zu der Annahme geführt, dass das iPad mindestens ein großes neues Feature geben wird, das wir bisher in noch keinem Apple-Gerät gesehen haben und das den Weg in das neue Tablet finden wird.

Apple hat bereits häufiger Interesse an haptischen Features für seine Geräte gezeigt, dies wurde unter anderen in einigen Patentanträgn deutlich.

In rund 3 Stunden wissen wir mehr.



iPad 3: Haptische Funktionen für iPad-Display möglich?
3,38 (67,5%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, stark... Am 31. Januar legt Apple seinen Quartalsbericht vor. Bis dahin spekulieren Analysten und Marktforscher über den Erfolg von iPhone und MacBook. Gartner...
Signal-Entwickler: WhatsApp nicht absichtlich komp... WhatsApp bestreitet eine Hintertür in seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingebaut zu haben und bekommt dabei glaubwürdige Unterstützung. Auch deren E...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  olol (7. März 2012)

    Bullshit.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>