MACNOTES

Veröffentlicht am  7.03.12, 20:45 Uhr von  Alexander Trust

Neues Apple TV mit 1080p vorgestellt, iCloud für Filme ebenfalls

Apple TV Apple TV

Am heutigen Abend hat Apple im Yerba Buena Center of Arts in San Francisco “auch” wie erwartet ein neues Apple TV vorgestellt, das unter anderem 1080p als Auflösung anbietet, eine neue Benutzeroberfläche bieten soll und schon jetzt bestellt werden kann.

Den Weg zum neuen Apple TV fand Tim Cook bei der heutigen Präsentation am Abend in San Francisco zunächst über iCloud. Cook beschrieb zunächst die Vorzüge von iCloud. Es würde den Inhalt der Benutzer über alle “Devices” hinweg synchronisieren, es sei einfach in der Handhabung, sähe dabei auch noch schick aus und würde automatisiert ablaufen, auf den Punkt gebracht, spitzte Cook zu, es funktioniert; 100 Millionen iCloud-Nutzer gäbe es bereits weltweit.

Filme in der Wolke

Dies brachte Cook dazu, darüber zu informieren, dass “iTunes in the Cloud” nun zukünftig auch Filme unterstützen würde. Man wird demnach Filme und Serien, die man gekauft hat, auf alle Devices herunterladen können, so oft man mag, ähnlich wie man es bereits mit Musik tun kann. Darüber hinaus würden Filme und TV-Sendungen nun eine Auflösung von 1080p unterstützen.

Neues Apple TV

Das brachte Cook dazu, ein neues Apple TV vorzustellen, das ebenfalls die Auflösung von 1080p unterstützt. Darüber hinaus ist mit einer aktualisierten Benutzeroberfläche für ATV zu rechnen (“stremlined new user interface”).

Eddy Cue stellte am Abend die neue Benutzeroberfläche auf der Bühne vor. Auch diese wird nun in einer Auflösung von 1080p angeboten. Im Hauptmenü kann man außerdem direkt auf seine iTunes-Playlisten zurückgreifen, die aus der iCloud sofort gestreamt werden. Auch den “Photostream” kann man blitzschnell erreichen. Die Bilder, die man sich in der Auflösung ansehen kann, nannte Eddy Cue “incredible” und die Kollegen von Engagdet stellten zumindest fest, dass die Ausgabe auf dem großen Fernseher vor ihnen, der zu Testzwecken diente gar nicht so schlecht ausschaute.

Filme, die man mag

Weiterhin soll es nun einfacher werden Apps von Drittanbietern zu erreichen. Cue stellte außerdem ein Features des neuen Apple TV vor, das auch in einer der neuen, geplanten Versionen von Google TV so ähnlich untergebracht werden soll: Das Vorschlagen von Medieninhalten, die dem eigenen Geschmack entsprechen. Beim neuen Apple TV schlägt das System zukünftig dem Nutzer Filme vor, je nachdem welche anderen bewegten Bilder er sich davor schon einmal angesehen hat.

Die Fernbedienung des Apple TV reagiert im übrigen auf ein langes Drücken auf den Menü-Button mit einem Rücksprung auf den “Homescreen”, ein kurzes Drücken indes öffnet an der jeweiligen Stelle ein Kontextmenü.

Preise und Verfügbarkeit

Als dann Tim Cook wieder auf die Bühne kam, gab er noch zu Protokoll, dass das neue Apple TV zum Preis von 99 US-Dollar ab kommender Woche verfügbar sei und man es schon heute bestellen könnte. In Deutschland soll das neue Apple TV ab dem 16. März zum Preis von 109 Euro zu kaufen sein. Optisch unterscheidet es sich nicht von der bisherigen Version, und was unterstützt auch in Zukunft W-Lan nach den Standards 802.11g/n und bietet einen Netzwerk-Anschluss. Ein HDMI-Kabel, das zum Betrieb außerdem benötigt wird, gehört nach wie vor nicht zum Lieferumfang.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  MG sagte am 7. März 2012:

    … und ab wann gibt es iOS 5.1 und ist das Update mit neuem UI auch für das ATV2 verfügbar?

    Antworten 
    •  at sagte am 7. März 2012:

      iOS 5.1 quasi ab sofort… wenn du mit dem Ansturm der Leute deinen Download über Nacht einplanst. Das neue User Interface soll wohl auch auf dem alten ATV laufen, allerdings dann eben in anderer Auflösung.

      Antworten 
  •  XPert sagte am 7. März 2012:

    5.1 ist verfügbar, aber nicht spektakulär…

    Antworten 
  •  XPert sagte am 7. März 2012:

    So.. Over the air installiert.. Läuft.. Aber n Retinadisplay wär geil.. :D

    Antworten 
  •  at sagte am 7. März 2012:

    Next week. ;)

    Antworten 
  •  odo sagte am 11. März 2012:

    Wieso kostet denn ATV in USA $ 99 und in D € 109,- ???
    Das sind nach aktuellem Umrechnungsstand $ 143, also fast 50% teurer als in USA?
    Verstehe ich nicht.

    Antworten 
    •  kg sagte am 12. März 2012:

      @odo in den USA gilt der Preis vor Steuern, auf die $99 kommt noch die Steuer des jeweiligen Bundesstaates dazu. Und: Nach dem normalen Umrechnungsstand zu gehen ist eine Milchmädchenrechnung.

      Antworten 
  •  Thomas sagte am 20. März 2012:

    @kg: Wenn Du aber in den USA übers Internet bestellst fallen keine Steuern an! Also keine Milchmädchenrechnung – das ist Politik!

    Antworten 
  •  kg sagte am 20. März 2012:

    @Thomas da fallen dann aber deutsche Steuern an, wenn man alles rechtskonform – von wegen Milchmädchrechnung.

    Antworten 
  •  XPert sagte am 20. März 2012:

    Irgendwie hab ich bisher noch keine Funktion gefunden wie ich Filme oder Serien aus der iCloud bekommen kann?!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de