MACNOTES

Veröffentlicht am  13.03.12, 11:55 Uhr von  

Safari 5.1.4 bringt mehr JavaScript-Performance und andere Fehlerbehebungen

SafariApple hat heute Nacht ein Update für den Safari-Webbrowser veröffentlicht. Die neue Version ist 5.1.4 und wartet mit einigen Verbesserungen auf. Beispielsweise wurde die Ausführungsgeschwindigkeit von JavaScript um 11% erhöht. Daneben finden sich wie üblich eine Reihe von behobenen Fehlern. Unter OS X Lion ist die Aktualisierung 46,4 MB groß, ein Neustart wird nicht notwendig.

Es gibt ein Browser-Update im Hause Apple. Für alle unterstützten Plattformen (Mac OS X Snow Leopard, OS X Lion, Windows XP SP2+ oder neuer) wurde Safari 5.1.4 veröffentlicht. Laut Apple gibt es jetzt 11% mehr JavaScript-Leistung, was auf einem Core-i5-Quadcore-iMac mit 2,7 GHz getestet wurde. SunSpider 0.9.1 war die Quelle des Benchmarks. Weiterhin wurde am Antwortverhalten geschraubt, so reagiert Safari nun schneller, wenn man nach dem Ändern der Netzwerkkonfiguration oder bei einer instabilen Verbindung etwas in das Suchfeld eintippt.

[singlepic id=13981 w=425 float=none]

Weiterhin hat Apple eine Reihe von Fehlern behoben. So blitzen Webseiten nicht mehr auf, wenn man zwischen Safari-Fenstern wechselt. Apple hat sich zudem um ein Problem gekümmert, dass das Drucken von US-Mail-Versandetiketten und anderen eingebetteten PDFs verhinderte. Des Weiteren bleiben Links nun erhalten, wenn man PDF-Dateien aus einer Webseite erstellt. Für Fans des Zoomings wurde ein Fehler behoben, der Flash-Inhalte unvollständig aussehen lassen konnte. Außerdem konnte unter bestimmten Umständen der Bildschirm gedimmt werden, wenn ein HTML-5-Video abgespielt wurde.

Verbessert wurden weiterhin die Stabilität, Kompatibilität und Start-Zeit, wenn Erweiterungen verwendet werden. Cookies, die normal gesetzt wurden, bleiben ab 5.1.4 erhalten, nachdem man privat gesurft hat. Abschließend wurde ein Fehler behoben, bei dem manche Daten noch erhalten bleiben konnten, wenn man den “Alle Website-Daten entfernen”-Knopf betätigt.

Zu guter Letzt hat Apple noch eine Vielzahl von Sicherheitslücken behoben, die in einem Artikel in der Knowledge-Base niedergeschrieben sind. Aufgrund der gestopften Löcher sollte jeder Anwender umgehend sein System aktualisieren. Das Update an sich verläuft vergleichsweise schmerzfrei, zumindest mit OS X Lion wird nicht einmal ein Neustart fällig. Der Download betrug über die Softwareaktualisierung 46,4 MB, wahlweise gibt es Safari auch über die Download-Webseite.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de