MACNOTES

Veröffentlicht am  26.03.12, 11:38 Uhr von  

Von Apple bestätigt: Neue Apple Stores in Stuttgart und Köln

AppleNeue Apple Stores werden kommen: Berlin ist bereits hinlänglich bekannt als Ort für einen weiteren Apple Retail Store, hinzu kommen auf diese Liste jetzt noch Köln und Stuttgart. Für diese Orte hat Apple nämlich nun Stellenangebote ausgeschrieben.

Wo eröffnen neue Apple Stores? Diese Frage geistert schon seit einiger Zeit durch die Apple-Medien. Berlin ist bekannt und gesichert – für den Kurfürstendamm 26 wird bereits seit Januar Personal gesucht, gebaut wird dort sogar noch länger.

Neu auf der “Haben-Liste” sind nun aber zwei Stores, die in Stuttgart und Köln öffnen werden. Dies jedenfalls hat Apple selbst bekannt gegeben und Stellenausschreibungen veröffentlicht. Wie üblich kann man sich für alles mögliche bewerben, beispielsweise als Genius, Expert, Manager oder Inventory Specialist.

Die Erfahrung zeigt, dass zwischen Stellenanzeige und Eröffnung rund ein halbes Jahr liegt. Dies bedeutet, dass Berlin nicht mehr allzu weit von der Eröffnung entfernt ist und sowohl Köln als auch Stuttgart noch 2012 öffnen könnten. Wo genau die Stores öffnen sollen, ist hingegen nicht bekannt – Macerkopf hat die Information erhalten, dass Apple in Köln in die Hohe Straße einziehen könnte. Ein Kommentator merkte an, dass die Stuttgarter Zeitung im letzten Jahr etwas vom Schlossplatz erfahren haben will.

Weiterhin sind übrigens noch viele weitere Apple Stores im Gespräch. Hierzu lässt sich aber noch nichts Konkreteres sagen, im Gespräch sind (angeblich) so gut wie alle größeren Städte in Deutschland.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  XPert sagte am 26. März 2012:

    Zeit wirds… Gravis nervt und die Support-Hotline, wenn mal wieder was ist, auch..

    Antworten 
  •  Oli sagte am 26. März 2012:

    Ich bin von diesen blöden Apple Stores echt geheilt. Die Mitarbeiter scheinen entweder keine Ahnung zu haben, oder sie sind angehalten mit allem was wirklich weiter hilft hinter dem Berg zu halten. Brainwashed sind sie auf jeden Fall alle. Natürlich habe ich keine Erfahrung zu allen Apple Stores, sondern nur Frankfurt am Main und Vancouver.
    Nur mal so die Höhepunkte:
    „Wir möchten Adobe Font Folio kaufen.“ „Wir haben Photoshop, Illustrator u.s.w., da sind die Fonts dabei.“ „Wir benötigen mehr, die Fontsammlung von Adobe.“ „Mehr Fonts gibt’s kostenlos im Internet.“ – Fluchtartiges Verlassen des Geschäfts.
    Business Termin vereinbart, vorher Themen eingetragen (Mac OS X Server, XServe, Videoproduktion und -streaming mit Podcast Producer sowie weitere Server Dienste. Wir reisen mit drei Personen an: „Sie interessieren sich also für Mac OS X Server? Da muss ich mal schauen ob jemand da ist, der sich damit auskennt.“ (für was habe ich einen Termin vereinbart?) Später: „Nein, zeigen können wir Ihnen das nicht. Sie können sich das aber mal testweise installieren.“ (Das kann ich als Entwickler auch so …). Fazit: Keine brauchbaren Informationen, dafür viel Marketinggewäsch, da sind 10.000e € an andere Hersteller gegangen, Apple wird dort auf jeden Fall nie mehr Einzug halten können (vielleicht auch besser so, ½ später gab’s keine XServes mehr …).

    Gravis ist durchaus optimierbar, aber bei jedem Media Markt bekomme ich mehr brauchbare Infos als im Apple Store (das spricht jetzt nicht für Media Markt …)!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de