News & Rumors: 27. März 2012,

Apple verspricht lizenzkostenfreie Nutzung für Apple-Nano-SIM

Micro-SIMVergangene Woche berichtete die Financial Times darüber, dass Apple zurzeit mit Nokia, RIM und Motorola darüber debattiert, wie die Zukunft der SIM-Karte aussieht. Einig sind sich die Unternehmen nur in dem Punkt, dass zukünftige SIM-Karten kleiner werden sollen – nach welchem Format sie dann ausgelegt werden, ist aber noch unklar.

In der letzten Woche thematisierte die FT, dass Apple der der Abstimmung des European Telecommunications Standards Institute (ETSI) um die meisten Stimmen buhlt, um möglichst den eigenen Vorschlag über das neue, noch kleinere Format der SIM-Karten als Standard zu etablieren. Nokia, Motorola Mobility und Research in Motion (RIM) gaben zu bedenken, dass die Gefahr bestünde, dass Apple Patente an diesem Format besitzen könnte.

Wie Florian Müller von FOSS Patents berichtet, scheint Apple diese Bedenken aus der Welt schaffen zu wollen, indem sie versprechen, jegliche Patente für die Nano-SIM-Karte lizenzkostenfrei für Mitbewerber nutzbar zu machen.

Die Quelle sei absolut verlässlich, der Autor wollte sie aber nicht nennen. Ihm wurde ein Brief gezeigt, der auf den 19. März 2012 datiert ist und von einem Apple-Anwalt stammt. Dieses Schreiben wurde an das ETSI gesendet und beinhaltet die Hauptsorgen der Konkurrenz, nämlich die Patent-Geschichte. Apple sichert „royalty-free“ Lizenzen für jegliche Apple-Patente zu – um die Patente also ebenfalls zu benutzen, muss nichts an Apple gezahlt werden. Dies gelte aber nur unter der Voraussetzung, dass Apples Entwurf zum Standard erklärt würde und alle anderen Patent-Inhaber die Sache auf gleiche Weise handhaben.

Wenn man sich in der Gemeinde umhört, scheint eine noch kleinere SIM-Karte aber allenfalls den Herstellern zu gefallen. Es wäre dann möglich, mobile Geräte noch kleiner und dünner herzustellen, bei Anwendern sorgt die Ankündigung aber eher für Skepsis. Einerseits müsste dann die SIM-Karte abermals umgetauscht werden, andererseits könne man sie auch leichter verlieren, lauten gängige Bedenken.

Apple verspricht lizenzkostenfreie Nutzung für Apple-Nano-SIM
3,89 (77,78%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  narrowtux (27. März 2012)

    Okay, das Argument dagegen, weil man die leichter verlieren könnte, ist ja wohl total haltlos.

    Ich persönlich finde es gut, dass sie kleiner gemacht werden, um, wie die Hersteller auch gesagt haben, flachere Geräte bauen zu können. Dies ist im Endeffekt wiederum gut für den Kunden.

  •  Wolf (27. März 2012)

    AM kleinsten wäre sie, wenn man auf sie verzichten könnte. Die SIM ist eigentlich ja schon anachronistisch. Apple hätte versuchen sollen, seine virtuelle-SIM wieder ins Gespräch zu bringen. Das wäre der richtige Weg gewesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>