News & Rumors: 30. März 2012,

iPhoto 9.2.3 behebt Probleme mit Abstürzen

iPhotoApple hat iPhoto ’11 aktualisiert. Die neue Versionsnummer wird damit auf 9.2.3 gehievt. Das Update ist je nach Installationsverfahren per Mac App Store oder Softwareaktualisierung verfügbar. Behoben wird lediglich ein Absturz, der bei bestimmten Systemkonfigurationen auftreten konnte.

Die jedem Mac beiliegende Foto-Verwaltungssoftware iPhoto wurde aktualisiert. Apple berichtigt darin einen Fehler, der auf Systemen mit mehreren Benutzeraccounts zu einem Absturz des Programms führen konnte. Außerdem gibt das Changelog an, dass die allgemeine Stabilität verbessert wurde.

[singlepic id=14109 w=435 float=none]

Je nach Installationsverfahren ist das Update via Softwareaktualisierung aus dem Apple-Menü oder Mac App Store zu haben – für letztere Möglichkeit muss man entweder einen hinreichend neuen Mac sein Eigen nennen oder die Software ebenda gekauft haben. Für Lion-Anwender übrigens besonders erfreulich: Das Delta-Update ist deutlich kleiner als die Version über die Softwareaktualisierung.

Während der Mac App Store keine 50 MB über das Netz zieht, muss per Softwareaktualisierung ein größeres Paket von 256 MB heruntergeladen werden. Ein Neustart ist für den Abschluss der Installation nicht erforderlich.

iPhoto ’11 (Version 9.2 und neuer) ist für die Integration der Fotos mit iOS 5 über die iCloud erforderlich. Wer iPhoto ’11 noch nicht hat und dennoch die neuen iCloud-Funktionen nutzen will, wird im Mac App Store fündig. Dort kostet iPhoto 11,99 Euro (Affiliate), ist 725 MB groß und setzt mindestens Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard voraus. Die Software wurde in viele Sprachen, darunter Deutsch, lokalisiert.



iPhoto 9.2.3 behebt Probleme mit Abstürzen
4,4 (88%) 5 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Pat (31. März 2012)

    Nach dem Update zeigt Iphoto einige Fotos im Grossbild nicht mehr an, man sieht nur noch ein schwarzes Bild mit einem Ausrufezeichen im Triangel. Vor dem Update lag dieses Problem nicht vor. Ärgerlich.

  •  Michael Kraus (30. April 2012)

    Das Programm iPhoto wird immer schlechter. Dabei ist es unangenehm, weil man es für das iPad braucht. Das wäre unter Steve Jobs nicht geschehen. Dem „Neuen“ scheint es egal zu sein. Das ist unverschämt.
    Die Abstürze kommen erst seit dem 9.2.3


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>