News & Rumors: 13. April 2012,

Xbox 360: 371.000 verkaufte Konsolen im März in den USA

Microsoft und die USA, das passt gut zusammen. Während die Konsole aus Redmond in Japan weniger Freunde findet, kann Microsoft in Bezug auf die kommende Veröffentlichung von NPD Research schon vorab vermelden, dass man im März 371.000 neue Xbox-360 Konsolen an den US-Amerikaner oder die US-Amerikanerin verkaufen konnte.

[amazon title=”Xbox 360 mit 250 GB + Forza 4 + Skyrim” article=”B008X1OEBY”]Noch bevor NPD Research seine aktuellen Analysen und Statistiken veröffentlicht, hat Microsoft laut VG24/7 selbst Informationen zu den aktuellen Verkaufszahlen seiner Xbox 360 in den USA mitgeteilt. Demnach soll man im März 371.000 Stück Konsolen veräußert haben. Mit dieser Zahl liegt man vor allen anderen Konsolen und deren Herstellern. Doch man liegt außerdem bereits zum 15ten Mal vor allen anderen Konsolen und deren Herstellern in den USA. In den vergangenen knapp anderthalb Jahren war also die Xbox 360 in den USA jeden Monat die meistverkaufte Spielkonsole.

Werbung

Wii und PS3 abgeschlagen?

Wenn man Microsoft Glauben schenkt, dann sollen die Einnahmen im Verkauf über den “Einzelhandel” (also nicht das Online-Geschäft) rund 430 Millionen US-Dollar erreicht haben. Diese Summe soll zudem gleichzeitig die Ausgaben von Konsumenten für die Wii und PS3 zusammen übersteigen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung