: 13. April 2012,

Philippe Starck: „Revolutionäres Apple-Gerät“ kommt in den nächsten 8 Monaten

AppleDer französische Designer Philippe Starck wurde im Radio interviewt und hat dabei „aus Versehen“ ausgeplappert, dass noch in diesem Jahr mit einem revolutionären Apple-Produkt zu rechnen ist – in den nächsten acht Monaten soll es nämlich auf den Markt kommen.

Der französische Designer Philippe Starck wurde heute im Radio ausgefragt und hat dabei offenbart, dass er an einem „revolutionärem Gerät“ von Apple mitgearbeitet hat. Es soll in den nächsten acht Monaten auf den Markt kommen, also noch 2012 veröffentlicht werden. Worum genau es geht, wollte er aber nicht verraten, was die Gerüchteküche angeht, kann es sich aber fast nur um einen HD-Fernseher von Apple handeln.

Werbung

Auf der für Apple möglicherweise relevanten Haben-Seite kann Starck Designs für Lautsprecher und Kopfhörer auf seiner Referenz-Liste für sich verbuchen. Ansonsten hat er bereits Häuser, Stühle, ein Motorrad und ein Radio gestaltet, um nur einen kurzen Auszug aus seinen Werken zu nennen.

Wie aus Medienberichten zu entnehmen ist, hat Starck ohnehin eine engere Beziehung zu Apple gepflegt. Aus einem Zeitungsbericht geht hervor, dass Steve Jobs anscheinend ein Freund von Starck war; sieben Jahre lang haben sich die beiden monatlich getroffen, um miteinander zu sprechen.

[Mac Rumors]

Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  robs (13. April 2012)

    Vielleicht hat der Herr Starck auch einen Roboter-ähnlichen Anzug entwickelt und Apple bringt das ganze unter „iRon Man“ heraus^^
    Und produzieren lässt Apple den Anzug wiederum bei Starck Industries.

  •  stef (13. April 2012)

    hahahaha der war gut robs :) ich wäre dabei… in bumblebee gelb bitte die lackierung ;)

  •  petermeter (13. April 2012)

    Der hat auch schon einen TV für Telefunken designed.
    Das ist allerdings ca. 15 Jahre her

  •  Wince (14. April 2012)

    Haha war leider doch nur Jobs privat Yacht. Schade starck, vllt das nächste mal. Wie man allerdings davon ausgehen kann Apple könnte eine Yacht ins Portfolio aufnehmen wird wohl immer sein Geheimniss bleiben ;)

  •  Alex (16. April 2012)

    Sein achso tolles Produkt wurde bereits von Apple dementiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>