MACNOTES

Veröffentlicht am  23.04.12, 17:16 Uhr von  fm

645 Pro: Die Kamera-App für ernsthafte iPhoneographie

645 ProiPhone-Fotos als verlustfreie TIFF-Dateien speichern? Die neue Foto-App 645 Pro macht es möglich. 645 Pro wendet sich an iPhoneographen, die sich mehr Kontrolle wünschen.

Bei der Kamera-App 645 Pro gibt es keine verschachtelten Menüs, alle Einstellungen sind direkt von der Oberfläche aus erreichbar. Zum Beispiel das Bildformat, das vom Panoramaformat 6:17 über 6:9 und 6:4,5 bis hin zu 6:7 und dem quadratischen 6:6 reicht.

Der Monitor zeigt die Formatänderungen ebenso an wie die Filmeinstellungen. Vier klassische Farb- und drei Schwarzweißfilme emuliert 645 Pro.

  • K14 liefert sehr warme Farben und tiefes Schwarz
  • FC5 soll mit seinen kräftigen Farben besonders für Naturaufnahmen geeignet sein
  • E6K besitzt einen etwas kühleren Farbcharakter
  • C42 ist die Standardeinstellung für feinkörnige, natürliche Farben
  • T3 entspricht einem klassischen Schwarzweißfilm mit
  • H5 liefert starke, harte Kontraste in schwarzweiß
    mittlerem Korn und mittlerem Kontrast
  • F4 emuliert einen besonders feinkörnigen Schwarzweißfilm mit weichen Kontrasten

[singlepic id=14141 w=435 h=326 float=none]

Fokus und Belichtung lassen sich fest einstellen, der automatische Weißabgleich lässt sich abschalten. Es gibt einen Nachtmodus mit Belichtungszeiten von 1 Sekunde bis 1/1000 Sekunde, eine Anzeige von Belichtungszeit und ISO-Einstellung sowie ein Live-Histogramm. Der Belichtungsmesser kann von Mehrfachmessung auf Spotmessung umgeschaltet werden, und man hat die Wahl zwischen verschiedenen Gitterlinien und einem einfachen Fadenkreuz.

Einen kurzen Überblick gibt der folgende Clip:

Was 645 Pro aber wirklich von den ganzen anderen Kamera-Apps unterscheidet, ist die Art der Dateiformate, die gespeichert werden können. Neben den gewohnten JPEGs mit ungefähr 1 MB Größe speichert 645 Pro nahezu verlustfreie JPEGs mit 4,5 bis 11 MB sowie unbearbeitete TIFF-Dateien mit 5 bis 8 MB und verlustfreier LZW Kompression. Der Entwickler Michael Hardaker nennt diese Dateien dRAW.

Allerdings werden diese TIFF-Dateien nicht in den Fotoalben gespeichert, sondern sind nur über iTunes zugänglich. Ein Beispielbild als TIFF in voller Auflösung mit rund 9 MB und das gleiche Beispielbild als JPEG mit fast 11 MB gibt es hier. Das TIFF muss man herunterladen, das JPEG kann man schon im Browser betrachten.

Neben den ganzen Vorschusslorbeeren hat die App auch einige Kritik erhalten. So kann man das iPhone nur im Querformat mit dem Home Button auf der rechten Seite halten, sonst stehen die Bedienelemente und Beschriftungen auf dem Kopf. Auch sind die Einstelltasten auf der linken Seite etwas klein geraten und die Verarbeitung könnte nach meinem Gefühl insgesamt etwas schneller laufen. Außerdem heizt 645 Pro das iPhone ganz schön auf, sobald man ein paar Fotos nacheinander schießt.

Der Entwickler reagiert allerdings schnell und hat bereits ein Update bei Apple eingereicht. Version 1.10 soll die angesprochenen Kritikpunkte beseitigen und wird in den nächsten Tagen erwartet.

Wer nicht so lange warten mag und schon jetzt die Version 1.0 testen will: 645 Pro* gibt es für 2,39 im App Store.

Mehr Infos gibt es online als Kurzübersicht und als 32-seitiges Online-Manual, beides im PDF-Format.

* = Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Jörg sagte am 23. April 2012:

    Ich wär’ ja dafür, das direkt im System verankert werden würde, das man NICHT MEHR HOCHKANT FILMEN KANN. Das Netz ist überschwemmt mit dämlichen Hochkantfilmen. Irgendwann wird es Leute geben, die nur Kinderfilme von sich in hochkant haben, weil ihre keine Ahnung von Technik hatten… :-(

    Antworten 
  •  nr69 sagte am 23. April 2012:

    Wo stellt man das Ganze ein?

    zB +RAW wie im Screen zu sehen,
    Messfelder, Belichtungzeiten, Tiff anzeigen im Display

    Alles in allem eine sehr interessante App. Ist auf meinem 4er iPhone (ohne S) ziemlich langesam, wenn es nach dem Focussieren geht.

    Antworten 
  •  fm sagte am 24. April 2012:

    @nr69: einfach den Finger auf der „Grid“-Taste lassen. 645 Pro wechselt durch die Einstellungen JPEG, JPEG +RAW, HI-JPEG,HI-JPEG +RAW

    Antworten 
  •  nr69 sagte am 24. April 2012:

    Ahh, jetzt hab Ichs… Danke!!

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de