MACNOTES

Veröffentlicht am  23.04.12, 11:51 Uhr von  Stefan Keller

Bericht: 17 Zoll MacBook Pro könnte eingestellt werden

MacBook ProIn diesem Jahr soll sich in Cupertino einiges ändern: Macs werden auf die Ivy-Bridge-Plattform gehievt, neue MacBook Pro sollen erscheinen (die nicht nur technisch aktualisiert wurden), OS X Lion wird neue iOS-Merkmale auf den Mac bringen. Laut einem Analyst soll sich Apple aber auch von einem Gerät trennen: Das MacBook Pro in 17 Zoll glänze vor allem durch wenig Verkäufe und könnte daher dem Rotstift zum Opfer fallen.

Der Marktforscher Ming-Chi Kuo, der mittlerweile für KGI Securities arbeitet und in der Vergangenheit ordentliche Vorhersagen treffen konnte, was Apple-Roadmaps angeht, hat sich zu dem letzten Schrei in Cupertino geäußert. Demnach werde das größte MacBook Pro vermutlich das nächste Hardware-Update nicht überleben.

Im ersten Quartal 2012 habe Apple demnach 3,1 Millionen Laptops verkauft. Die Hälfte davon fällt auf das 13-Zoll-MacBook-Pro. Deutlich weniger beliebt sei die 15-Zoll-Variante gewesen, die nur in 500 000 Fällen den Besitzer gewechselt hat, regelrecht ‘katastrophal’ sehe es bei den 17-Zoll-Modellen aus. Davon habe es nur 50 000 Verkäufe gegeben. Kuo geht daher davon aus, dass Apple die 17-Zöller in diesem Jahr aus dem Programm nehmen wird.

Der Voraussicht nach soll sich bei den MacBook Air wohl von der Größe her nichts ändern; 1,1 Millionen Exemplare wurden laut seiner Schätzung im ersten Quartal verkauft, die sich weitestgehend gleich auf das 11- und 13-Zoll-Modell aufteilen. Dies sei aber “nur” im Rahmen, von einem überwältigendem Erfolg spreche Apple an der Stelle eher nicht.

Insgesamt gesehen gehe es dem Mac-Geschäft aber gut. Für das zweite Quartal sieht der Marktforscher 5,32 Millionen verkaufte Macs jeglicher Bauart, was eine Steigerung um 28,5 Prozent zum Vergleichsquartal darstellt. Für den Juni wird deshalb ein Hardware-Update erwartet, bei dem die Desktop-Rechner mit Intels neuen Ivy-Bridge-Chips ausgestattet werden sollen, außerdem soll OS X 10.8 Mountain Lion erscheinen.

Das Hardware-Upgrade der MacBooks sieht Kuo im dritten Quartal 2012. Wie übereinstimmende Gerüchte schon länger nahelegen, soll sich diesmal auch etwas am Gehäuse ändern. MacBook Air und MacBook Pro sollen dann näher zueinander finden, der Kompromiss soll mehr Leistung als die MBA bei besserer Portabilität als beim MBP bieten.

[via Mac Rumors]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de