MACNOTES

Veröffentlicht am  27.04.12, 18:43 Uhr von  Stefan Keller

Nach 14 Jahren: Samsung löst Nokia als größten Handy-Hersteller ab

SamsungEine Ära geht zu Ende: 14 Jahre lang konnte sich der finnische Mobilfunk-Primus Nokia damit brüsten, der weltweit größte Hersteller von Mobiltelefonen zu sein. Dies ist nun vorbei: Nachdem Samsung seine Quartalszahlen bekannt gab, ist nun klar, dass die Koreaner auf Platz 1 sind.

Im Smartphone-Sektor hatte Nokia ohnehin schon seit längerem keinen Spitzenplatz mehr auf der Habenseite, hier machten vor allem Apple und Samsung den Thron unter sich aus. Doch mit Nicht-Smartphones war Nokia trotzdem weltweit erfolgreich – aber dies ist nun erstmalig seit 14 Jahren nicht mehr so.

Samsung hat die Quartalszahlen für das erste Quartal 2012 bekannt gegeben. Demnach haben die Koreaner 5,15 Milliarden Euro Gewinn eingefahren, drei Viertel der Einnahmen kamen aus dem Mobilfunksektor. Außerdem hat Samsung in den ersten drei Monaten des Jahres 93,5 Millionen Mobilfunk-Geräte abgesetzt, Nokia nur 82,7 Millionen. Auch was den weltweiten Marktanteil angeht, ist Nokia deutlich nach unten gerutscht: 22,5 Prozent aller Telefone in Hosentaschen kommen aus Finnland, während inzwischen 25,4 Prozent von Samsung entwickelt wurden.

Das wahre Gefecht findet aber nach wie vor im Bereich der Smartphones statt, in das Nokia schon seit längerer Zeit nicht wirklich eingreifen kann. Daran hat der Deal mit Microsoft nicht wirklich viel geändert; Apple und Samsung haben zusammen einen Marktanteil von 90 Prozent.

[via ARD]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de