MACNOTES

Veröffentlicht am  8.05.12, 13:12 Uhr von  Stefan Keller

Apple-HD-Fernseher: Quellen wollen ihn in Aktion gesehen haben

Apple TV 2Bei Cult of Mac hat sich ein Informant gemeldet, der einen der sagenumwobenen Apple-Fernseher in Aktion gesehen haben will. Demnach lässt sich das Gerät relativ einfach beschreiben: Sieht aus wie ein Thunderbolt-Display in groß, ist FaceTime-fähig mit Front-Kamera, kann per AirPlay Medien abspielen und wird via Siri gesteuert.

Eine “in der Vergangenheit recht verlässliche” Quelle hat dem Magazin Cult of Mac gesteckt, wie man sich einen Apple-Fernseher vorzustellen hat. Der Fernseher, der Gerüchten zufolge von Apple entwickelt wird und mittelfristig vorgestellt werden soll, ist demnach ein groß geratenes Thunderbolt Display. Die Quelle spricht davon, dass die Mattscheibe “viel größer” ist, als man sich einen Apple-Bildschirm bislang vorstellen würde. Vom Design her soll der Fernseher aber ansonsten mit einem Thunderbolt-Display verwechselbar sein.

Der Prototyp, den die Quelle gesehen haben will, soll exakt jener sein, den Steve Jobs in seiner Biografie von Walter Isaacson gemeint hat, als er beschrieb, dass er endlich herausfand, wie ein solcher Fernseher funktionieren müsse. Als Zusatzfeatures ist beispielsweise eine FaceTime-Kamera integriert, die FaceTime-Anrufe ermöglicht. Die Kamera wurde laut Bericht ebenfalls weiterentwickelt; die Software kann Gesichter erkennen und besitzt die Fähigkeit des Heranzoomens, sodass der Anwender das Videotelefonat von der Couch aus führen kann und nicht vor dem Fernseher stehen muss.

Gesteuert wird das Ganze mit der aus dem iPhone 4S bekannten Sprachsteuerung Siri. Die Quelle sagte, dass Apple Siri dafür verwendet hat, einen FaceTime-Anruf aufzubauen. Mehr ist aber nicht über die Siri-Integration bekannt. Ebenso wenig weiß die Quelle über einen möglichen Zeitplan, weitere Spezifikationen oder die Preisvorstellungen von Apple.

Der Analyst Paul Gagnon von NPD DisplaySearch ist der Meinung, dass Apple in diesem Jahr einen Fernseher vorstellen will – dafür spricht unter anderem, dass Foxconn 1,6 Milliarden US-Dollar in Sharp investiert hat. Was Hardware angeht, erwartet er keine großen Überraschungen – die Fernseher sollen eine Diagonale von 40 bis 60 Zoll haben und eine Full-HD-Auflösung (1920×1080). Als Preis könnte er sich zwischen 1000 und 2000 Dollar gut vorstellen, erste Auslieferungen – “unser bester Tipp” – sind laut Gagnon 2013 zu erwarten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  sepp sagte am 8. Mai 2012:

    Mal weiter raten: Abgespielt werden keine DVDs oder Blu-Ray, da Filme NUR gestreamt werden können ;-)

    Antworten 
  •  Intro sagte am 8. Mai 2012:

    und das teil soll dann richtig teuer verkauft werden? mal ehrlich der preisverfall bei den tv geräten ist massiv, da muss niemand viel geld für ein apple tv gerät bezahlen.

    Antworten 
  •  markusOB sagte am 11. Mai 2012:

    @intro: Grundsätzlich stimme ich Dir da zu… In der Regel ist nur die Qualität bei Apple oft besser.
    Wenn ich an meinen 55″-Samsung Smart TV denke… Das dritte Gerät habe ich endlich behalten können, die ersten beiden Exemplare hatten Clouding-Effekte ohne Ende. Nach 4 Monaten war der Kundendienst da und hat das gesamte Panel getauscht, weil einfach überhaupt nix mehr angezeigt wurde.
    In meinem nächsten Urlaub lass ich erneut nen Techniker kommen, weil der SmartHub nicht mehr funktioniert, bei der Gelegenheit kann der direkt nen Blick auf den 3D-BluRay-Player ebenfalls von Samsung werfen, der Minuten braucht, bevor der mal ne BluRay erkennt.
    Klar, dass sowas immer mal passieren kann, aber ich bin froh dass ich viele Apple-Produkte nutze, da hab ich noch nie Probleme mit gehabt…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de