MACNOTES

Veröffentlicht am  9.05.12, 13:04 Uhr von  

Apples Nano-SIM: Wird wohl zum Standard gewählt werden, so sieht sie aus

Micro-SIMEs sieht wohl so aus, als hätte eine neue Revision von Apples Nano-SIM-Entwurf die Gunst der Wähler beim ETSI für sich gewonnen. The Verge hat auf der CTIA mit dem Hersteller von SIM-Karten Giesecke & Devrient gesprochen. An deren Stand sieht es recht deutlich danach aus, als wenn Nokia klein bei gegeben hätte – nicht zuletzt, weil Apple den Entwurf noch einmal angepasst hat.

Bis Mitte Mai hat sich die Abstimmung über den Nachfolger der Micro-SIM-Karte, die seit dem ersten iPad und dem iPhone 4 in Apple-Geräten steckt, hinausgezögert. Nicht zuletzt waren daran einige Streitigkeiten schuld, beispielsweise, wie es mit der Lizenzierung aussieht. Nachdem Apple eine lizenzkostenfreie Nutzung versprochen hat, blieb zumindest Nokia immer noch das Argument, dass der Apple-Entwurf verpolt werden könnte.

[singlepic id=14160 w=435 float=none]

Doch auch das wurde in der letzten Revision behoben, denn auf der CTIA in Washington stellt unter anderem der SIM-Kartenhersteller Giesecke & Devrient aus, wie der neue Standard wohl aussehen wird. Darüber berichtet The Verge. Von Nokia war jedenfalls kein Prototyp zu sehen und der Hersteller versicherte, dass man mit jedem zusammenarbeite.

Bei G&D ist man sich sicher, dass Anwender in Kürze mit der neuen SIM-Karte vertraut gemacht werden dürften. Bei der Micro-SIM haben fünf Jahre zwischen der Verabschiedung des Standards und dem ersten Gerät gelegen, bei der Nano-SIM soll es deutlich schneller gehen. Das erste Produkt soll “sehr schnell” nach der Abstimmung auf den Markt kommen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de