MACNOTES

Veröffentlicht am  11.05.12, 12:54 Uhr von  

Jailbreak: iOS-Downgrade nun auch für iPad 2, das neue iPad und iPhone 4S

PwnageEine gute Nachricht für Besitzer neuerer iOS-Devices, die mit dem Jailbreak zu tun haben wollen. Das Dev-Team hat mit redsn0w 0.9.11b1 eine Möglichkeit vorgestellt, mit der A5-Devices, also iPhone 4S, iPad 2 und das neue iPad, ein iOS-Downgrade vollziehen können. Allerdings gibt es einiges zu beachten und die Methode ist derzeit noch sehr Bastler-orientiert.

Im Weblog des Dev-Team wird eine neue Version von redsn0w angekündigt. Sie heißt 0.9.11b1 und kann die neusten iOS-Geräte in ihrer Firmware nach unten korrigieren. Wie allerdings schon bei älteren Geräten ist es weiterhin notwendig, sich den SHSH-Blob der konkreten Version für ein bestimmtes Gerät aufzubewahren.

Gegen ‘versehentliche’ Updates von iOS, die den Jailbreak kosten, ist nun also ein Kraut gewachsen. Aber die Entwickler mussten dafür relativ kreativ denken. Konnte man ältere Geräte (A4-Chip oder älter) noch mit dem limera1n-Exploit von Geohot zum Kooperieren überreden, wurde dieser Fehler in A5-Geräten behoben. Der verwendete Hack verwendet überhaupt keinen Exploit, der bis auf den Boot-ROM herunter geht.

Die Entwickler weisen darauf hin, dass man nach wie vor die SHSH-Blobs zu einem Zeitpunkt, an dem die alte Version aktuell war, erstellen muss. Dieser wird für das Wiedereinspielen jener älteren Version benötigt. Das kann man mit Cydia machen (TSS@Home) oder mit TinyUmbrella. Weiterhin weisen die Entwickler darauf hin, dass die Methode das Gerät zunächst auf die aktuellste Version aktualisiert, um dann eine ältere aufzuspielen. Wichtig hierbei ist, dass die Modem-Firmware (Baseband) dabei aktualisiert wird und vor allem bleibt. Wer also einen “inoffiziellen” Unlock benötigt, wird diesen bei der Prozedur verlieren.

Weiterhin sei dieser Hack nicht ewig anwendbar, da er durch ein Software-Update behoben werden kann. Warum Apple dies nicht schon lange getan hat, kann sich das Dev-Team nicht erklären – Apple scheint aber davon zu wissen. Hierzulande eher weniger relevant ist die Tatsache, dass iPad2,3 und iPad3,2 kaum mit dem Verfahren getestet wurden – es handelt sich um die CDMA-Ausgaben, für die es im europäischen Raum kein Netz gibt.

Abschließend wird davor gewarnt, die neue Version von redsn0w einzusetzen, wenn man nicht gerade diese Funktionalität verwenden möchte. Seit der letzten Version 0.9.10b8b wurde viel neuer Code hinzugefügt, der zunächst getestet werden muss und tendenziell noch viele Fehler enthalten könne.

Der Download der neuen Version ist über den Dev-Team-Blog erhältlich.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  xphone sagte am 11. Mai 2012:

    verstehe nur bahnhof

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de