MACNOTES

Veröffentlicht am  14.05.12, 15:04 Uhr von  Stefan Keller

Weitere iPhone-5-Teile geleakt: Kopfhöreranschluss, Lautsprecher, WLAN-Antennenkabel; Design noch nicht fertig

iPhoneEine neue Woche, ein neuer Leak: Diesmal wurden Teile des Innenlebens eines iPhone-5-Prototyp bei einem Teilehandel veröffentlicht, es handelt sich um den Kopfhöreranschluss, den Lautsprecher und das WLAN-Antennenkabel. Außerdem gibt es Informationen darüber, wie aktuelle Prototypen aussehen sollen: Momentan gibt es hier aber keine Überraschungen.

Bei SW-Box gibt es neue Teile eines angeblichen iPhone-5-Prototyp zu kaufen. Es handelt sich um eine Einheit aus dem Kopfhöreranschluss, dem Lautsprecher und dem WLAN-Antennenkabel. Das Ganze kostet 7,71 US-Dollar, es sei denn, man bestellt gleich mehrere, in dem Fall gibt es einen Mengenrabatt.

[singlepic id=14164 w=435 float=none]

Die Einheit sieht deutlich verschieden aus im Vergleich zu jenen in bereits veröffentlichten iPhones. Ob im letztendlichen iPhone “5″ diese Baugruppe auch zu finden sein wird, muss iFixit beim traditionellen Teardown zeigen. Es könnte sein, dass wir die Teile nie wieder sehen, denn Hersteller experimentieren gerne mit verschiedenen Prototypen, um alle Möglichkeiten auszureizen und sich am Ende für das beste zu entscheiden.

Des Weiteren gibt es Informationen zum Stand der Dinge bezüglich Gehäuse-Design des iPhone “5″. Obwohl in letzter Zeit gegenteilige Gerüchte lauter wahrnehmbar waren, soll es momentan keinen riesigen Bildschirm geben, keine Änderung der Seitenverhältnisse und keine Rückseite aus Metall. Das Einzige, was von den Gerüchten bereits implementiert sei, wäre der neue Dock-Anschluss, der deutlich kleiner ist als sein Vorgänger.

Falls sich die Bildschirmgröße doch noch ändern sollte, ist kein großer Sprung zu erwarten, heißt es weiter. Mehr als 4 Zoll in der Diagonalen soll es nicht geben. Das Seitenverhältnis soll aber gleich bleiben, was schon mal aus Gründen der Kompatibilität mit vorhandenen Apps sinnvoll wäre. Immerhin wird man sich wohl auf LTE-Kompatibilität freuen dürfen, wenn die Quellen recht behalten – hoffentlich etwas kompatibler als beim neuen iPad.

[via Cydia Blog, iMore]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Timo sagte am 14. Mai 2012:

    Wenn das Design noch nicht feststünde, gäbe es auch noch keine Teile aus einem Prototypen, oder? Denn die Bauteile werden ja einer vorgegebenen Außenhülle angepasst und nicht nach Phantasie des Konstrukteurs layoutet… Außerdem – wenn bis Oktober das neue iPhone weltweit vertrieben werden soll, muss das Design schon längst festgelegt sein. Aber das ist nur meine unwissende Meinung.

    Antworten 
  •  stk sagte am 14. Mai 2012:

    Das kann man so nicht unbedingt sagen.

    Also es gibt ja mehrere Prototypen, wo alles mögliche ausprobiert wird, beispielsweise die Technik und das Design, das wären dann schon zwei Geräte. Kann ja sein, dass die Teile von einem Gerät kommen, wo neues Innenleben probiert wurde im Gehäuse eines iPhone 4S.

    Wenn die Markteinführung im Oktober ist, dürfte es ausreichen, wenn die Produktion im Juni/Juli anläuft, von daher wäre noch Zeit.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de