MACNOTES

Veröffentlicht am  16.05.12, 14:58 Uhr von  kg

Apple vs. Psystar: Rechtsstreit findet vorläufiges Ende

PsystarVor vier Jahren startete Psystar den Verkauf von Mac-Klonen mit OS X-Betriebssystem, nun kommt der Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar zu einem vorläufigen Ende. Der US Supreme Court hat eine Überprüfung des Berufungsbeschlusses vom September 2011 abgelehnt.

Einer Ablehnung von Psystars Einspruchs auf die Entscheidung vom September folgte der Wunsch der Firmenrechtsanwälte, es an den Supreme Court zu bringen. “Dies ist längst nicht zuende,” so K.A.D. Camara von der Kanzlei Camara&Sibley auis Houston gegenüber der Computerworld.” Eingereicht wurde der Wunsch nachg einer Überprüfung am 27. Dezember 2011. Woher genau Psystar das Geld nimmt, in einer solchen Vehemenz gegen die Beschlüsse vorzugehen, ist offen, zwischenzeitlich wurde von Apple vermutet, dass es sich um ein Komplott mehrerer Apple-Konkurrenten handelt.

Im Juli 2008 begann der Rechtsstreit zwischen Apple und Psystar, nach einer Einstweiligen Verfügung musste Psystar seinen Betrieb komplett einstellen. Die Rechtsstreitigkeiten waren danach aber längst nicht beendet. Was bleibt, ist das Verkaufsverbot von Mac-Klonen, das Psystar auferlegt wurde.

[via Macrumors]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de