MACNOTES

Veröffentlicht am  24.05.12, 12:47 Uhr von  

Apples Chef-Designer Jonathan Ive wurde zum Ritter geschlagen

AppleJonathan Ive, Sir Jonathan Ive: Apples Chef-Designer wurde in Großbritannien zum Ritter geschlagen. Wie die BBC berichtet, flog er in seine alte Heimat, um an der Zeremonie teilzunehmen. Sein offizieller Titel lautet nun Knight Commander of the Order of the British Empire (KBE) und er darf sich ab sofort “Sir” nennen.

Jonathan Ive, der seit 1992 Vollzeit bei Apple arbeitet und seit 1996 das Design-Team anführt, wurde bereits 2005 zum Commander of Order of the British Empire (CBE) berufen. Nun kam noch der Ritterschlag dazu. Ab sofort ist er Knight Commander of the Order of the British Empire (KBE) und darf sich “Sir Jonathan Ive” nennen.

In der offiziellen Jobs-Biografie wurde er als der “spirituelle Partner” von Steve Jobs genannt. Ives Sinn für Design ließ sich gut mit Jobs’ Sinn für die Details kombinieren. Dabei kamen Produkte wie der iMac, der iPod, das iPhone und das iPad heraus.

In einem Interview mit dem Daily Telegraph gab Ive an, dass er “das Ergebnis britischer Design-Ausbildung” sei. Außerdem habe er sich zum Ziel gesetzt, Produkte zu gestalten, die den Eindruck hinterlassen, als sei diese Lösung die einzig sinnvolle. Die entwickelten Produkte seien dabei aber als Werkzeuge anzusehen – das Design solle dabei der Technik aber nicht im Weg stehen.

Neben Jonathan Ive wurden auch noch Peter Bazalgette zum Ritter geschlagen. Er ist für Endemol zuständig und wurde für die Dienste bei Fernsehshows geehrt.

[BBC]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de