MACNOTES

Veröffentlicht am  24.05.12, 13:06 Uhr von  

iPhone 4S: Neue Siri-Werbespots mit John Malkovich

iPhoneDer US-Schauspieler und Filmproduzent John Malkovich durfte sich diesmal als Quoten-Promi für iPhone-Werbespots hergeben. Er ist in den beiden neuen Spots äußerst kurz angebunden, aber Siri weiß dennoch das Richtige zu sagen.

Zwei neue Werbespots für das iPhone 4S, bei denen abermals die persönliche Assistentin Siri (die in IBM-Firmennetzwerken verbannt wurde) im Mittelpunkt steht, haben ihren Weg zum YouTube-Channel von Apple geschafft. Hatte Apple in der Vergangenheit selten bis gar keine prominenten Persönlichkeiten für die Werbespots eingesetzt, scheint sich das nun zu ändern. Bereits die letzten beiden Clips wurden von Samuel L. Jackson und Zooey Deschanel präsentiert.

In den neusten beiden Spots darf John Malkovich mit Siri kommunizieren. Er ist aus Filmen wie Beowulf und Transformers 3 bekannt. Im ersten Spot, der “Joke” getauft wurde, fragt Malkovich zunächst nach dem “Wetter”, woraufhin sich Siri freut, ihm mitzuteilen, dass das Wetter schön ist und bleibt. Anschließend fragt er nach dem “Abend”, woraufhin Siri verkündet, dass nichts im Kalender steht. Auf die Frage nach “Linguica” findet Siri Restaurants, die sich in der Nähe befinden. Schließlich will er noch einen “Witz” hören. Siri erzählt von zwei iPhones, die in eine Bar gehen – und dass sie den Rest vergessen hat.

Der zweite Spot wird mit “Life” überschrieben. Malkovich ist in Gedanken versunken und fragt Siri einfach nur nach dem Leben. Sie antwortet daraufhin, dass man immer versuchen soll, nett zu seinen Mitmenschen zu sein, möglichst nichts Fettiges essen soll, hin und wieder ein gutes Buch lesen soll, man in Bewegung bleiben soll und friedlich mit allen Menschen zusammenleben soll. Malkovich bewundert Siri für den Ratschlag und bedankt sich für das Gespräch. Siri lobt daraufhin, dass es nett ist, dass er so etwas sagt.

Interessant ist, wie kurz Malkovich bei den Fragen an Siri angebunden ist. Ein Wort muss jeweils reichen und Siri versteht es offensichtlich. Bei den anderen Spots hatte Apple sich Mühe gegeben, dass die Leute Siri mit möglichst viel Input füttern, um hervorzuheben, dass Siri den eigentlich relevanten Inhalt herauslesen kann. Malkovich hingegen antwortet nur in den Kommentaren auf die Antworten in ganzen Sätzen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de