News & Rumors: 24. Mai 2012,

Siri: Verbannung aus IBMs firmeninternen Netzwerken

SiriDer persönliche Assistent Siri, der im iPhone 4S zu finden ist, kann durchaus praktisch sein. Wenn sie ihren ‚Chef‘ versteht, hört sie aufs Wort. Im IBM-Firmennetzwerk wurden die Server, die für die Auswertung genutzt werden, in der Firewall blockiert.

Bei IBM ist Siri anscheinend nicht sehr beliebt – jedenfalls nicht bei denjenigen, die die Wahrung der Geschäftsgeheimnisse auf der Agenda stehen haben. Aus Angst, Apple könnte Daten speichern, die Siri diktiert oder aufgetragen werden, wurden die Server für Siri kurzerhand in die Firewall des IBM-Netzwerks eingetragen. Das Ergebnis ist, dass Siri keine Verbindung mit dem Server herstellen kann und demzufolge nicht funktioniert.

Dies hat die Chief Information Officer bei IBM, Jeanette Horan, Technology Review erzählt. Laut Lizenzvertrag der iPhone-Software kann man die zugrunde liegenden Bedenken durchaus verstehen, heißt es dort, dass man durch das Verwenden von Siri und der Diktierfunktion zustimmt, dass Apple die Daten sammelt, verarbeitet und verwendet, um Siri, die Diktierfunktion und andere Apple-Produkte zu verbessern. Das schließt freilich nicht aus, dass die Daten auch anderweitig ausgewertet werden können.

Interessanterweise wurde Google nicht aus dem IBM-Netzwerk verbannt. Gizmodo spekuliert, dass es daran liegen könnte, dass Google die Suchanfragen anonymisiert.



Siri: Verbannung aus IBMs firmeninternen Netzwerken
4,1 (81,9%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>