MACNOTES

Veröffentlicht am  30.05.12, 15:33 Uhr von  Alexander Trust

Pure Chess

purechess_cover

Was gibt es Schöneres, als ein altes einfaches Brettspiel auf einer neuen Konsolenhardware zu spielen? „Pure Chess“ macht genau dies möglich und bringt das königliche Spiel auf die PlayStation 3 und PlayStation Vita. Doch lohnt sich diese Umsetzung oder enttäuscht die technische Umsetzung? Dies erfahrt ihr in unserem Test. Viel Spaß.

Wie sieht Pure Chess aus?

Pure Chess macht auf der Ps3 einen sehr guten Eindruck, da man das Game wirklich auf Full HD genießen kann. Außerdem ist das Spiel 3D kompatibel. Pure Chess wurde von Voofoo Studios entwickelt. Die Grafik sieht echt toll aus. Jede Schachfigur sieht detailliert aus und die Atmosphäre, die die einzelnen Umgebungen vermitteln, passen perfekt in ein Schach Spiel hinein.

Singleplayer:

Den größten Umfang im Spiel hat der Singleplayer, welcher wirklich für alle Alters- und Könnergruppen spricht. Wer noch nicht Schach gespielt hat, hat mit einem ausführlichen Tutorial die Möglichkeit sich die Regeln und mehrere Spielzüge anzueignen. Könner werden wahrscheinlich das Tutorial direkt überspringen und sich direkt auf den Turniermodus werfen. In diesem Turniermodus hat man die Auswahl aus drei verschiedenen Turnieren mit jeweils anderem Schwierigkeitsgrad und jeweils vier Partien. Das erste Turnier ist für die Anfänger unter den Schachspielern. Das Zweite ist eher für Fortgeschrittene Spieler geeignet und das Letzte ist wirklich nur für Schachexperten, die wirklich wissen, was Sache ist. Denn die KI ist sehr fordernd und wurde nicht umsonst von einem Schachprofi mitentwickelt, sodass die KI in höheren Schwierigkeitsstufen auch mit bekannten Spielzügen rausrückt, die einem wirklich ins Schwitzen bringen können. Man kann jederzeit eine Partie im Turniermodus abspeichern und etwas anderes machen. Allerdings kann man nicht einfach eine Partie neu starten. Wenn man verliert, kann man das komplette Turnier neu starten und das kann vor allem im schwierigsten Modus Nerven strapazierend sein. Wer dann erst mal genug vom Turniermodus hat, kann den Herausforderungsmodus spielen. Dort gibt es 5 Kategorien mit jeweils 20 Herausforderungen. Die Kategorien sind folgende: Ein Zug Schachmatt, Zwei Züge Schachmatt und das bis zu 5 Zügen. Vor allem die 5 Züge bis zum Schachmatt haben es in sich. Dort können selbst alte Schachhasen noch mal einiges an ihrem können feilen. Natürlich gibt es auch den Klassischen 1 vs. 1 Modus, in dem man den Schwierigkeitsgrad aus 10 auswählbaren Stufen auswählen kann. Beginnend bei 1 mit Affe und endend mit Stufe 10 Großmeister. Jede Stufe hat andere Spielweisen. Während bei den Stufen 1-4 noch sinnlos drauf losgespielt werden kann, muss man bei Stufen 5-10 schon Kenntnisse haben, wie z. B. wie eine italienische Angabe geht. Außerdem wird man permanent von schöner Musik begleitet, die aus vier verschiedenen Musikstilen besteht. Zwei Beispiele wären da Klassik und der Jazz. Diese Musik lässt einen entspannen und steigert die Konzentration.

Multiplayer:

Natürlich gibt es bei Pure Chess auch einen Multiplayer. Dieser heißt Briefschach. Im Briefschach schickt man nach jedem Zug seinem Gegner eine Nachricht und dieser kann dann wenn er Lust hat seinen Zug machen. Denn der Sinn dabei ist eine sehr lange Partie zu spielen. Man kann also locker 5 oder mehr Partien parallel am Laufen haben. Dies ist wirklich sehr gelungen und ne frische Idee, denn man kann selbst gegen Ps Vita Usern Briefschach spielen. Man kann sogar seine bereits begonnene Briefschachpartie von der ps3 auf der Ps Vita fortsetzen.

Man kann auch zu zweit an einer Konsole Schach spielen, was natürlich ebenfalls einen Pluspunkt bringt, denn es gibt nichts Besseres als mit einem Freund oder einem Familien Mitglied eine Partie Schach zu spielen, falls man keines haben sollte.

Fazit:

Pure Chess setzt einen neuen Messpunkt in Sachen Schachspielen, an die andere Spiele erst mal ran müssen. Denn durch die liebevolle Gestaltung des Spiels und der ausgezeichneten Grafik und der ebenfalls gelungenen KI hat das Spiel alles, was ein Schachspiel braucht. Es fordert und macht Spaß und das ist im Endeffekt alles was man von einem Spiel heutzutage erwartet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  viking-skarin sagte am 15. Februar 2013:

    ps3 und vita spieler können NICHT gegeneinander spielen

    Antworten 
    •  dg87 sagte am 15. Februar 2013:

      Vielen Dank für den Hinweis!

      Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de