News & Rumors: 2. Juni 2012,

iOS 6: Apple soll eigene Apps von Grund auf neu programmiert haben

Apple-Hauptquartier in Cupertino
Apple-Hauptquartier in Cupertino, Foto: Joe Ravi CC-BY-SA 3.0

Es wird derzeit heftig darüber spekuliert, was alles in iOS 6 neu- oder umgestaltet werden wird. Einer neuen Quelle zufolge werden Nutzer der Betriebssystems für iPhone, iPod touch und iPad nur wenig Neues an der Oberfläche entdecken. Stattdessen soll Apple vor allem an seinen eigenen Apps Hand angelegt haben.

Nicht so sehr überraschend werden die Veränderungen der “Maps”-App sein. Apple plant eine eigene Karten-Applikation auf seinen iOS-Devices zu installieren und sich von Google als Lieferant für Karten-Daten zu trennen. Darüber hinaus ist Vieles, das über iOS 6 berichtet wird, eher Wunschdenken als bestätigtes Feature.

Werbung

Core-Apps neu gebaut

Nun hat eine “vertrauenswürdige” Quelle mit Christian Zibreg vom iDownloadblog gesprochen und ihm gegenüber angemerkt, dass Nutzer nur wenig Neuerungen an der Oberfläche von iOS 6 erwarten dürfen. Vor allem aber die sogenannten “Core”-Apps, also beispielsweise Mail, Nachrichten, Notizen, Kamera, Fotos etc. pp. soll Apple von der Basis an neu programmiert haben und diese Apps sollen in ihrer Funktion so viele Features und Veränderungen mitbringen, dass Nutzer trotz allem sehr erstaunt sein werden.

Facebook-Integration

Apple könnte, so ein anderes Gerücht, das seit ein paar Tagen herumgeistert, außerdem eine Facebook-Anbindung in das Betriebssystem integrieren, ähnlich wie man es schon jetzt mit Twitter kennt. Dann könnten Nutzer aus der Kamera-App heraus ihre Fotos direkt mit ihrer Timeline auf Facebook teilen. Wunschdenken wäre sicherlich, wenn darüber hinaus direkt schon die Verwaltung für “Pages”, also Firmenseiten bei der iOS-Facebook-Anbindung mit dabei wäre.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung