News & Rumors: 3. Juni 2012,

Filesharing mit AirDrop in iOS 6?

iPhone 5 – Rückseite weiß und schwarz, Foto: 9to5Mac
iPhone 5 - Rückseite weiß und schwarz, Foto: 9to5Mac

Medienberichten zufolge steckt in einem Prototyp des kommenden iPhone 5 ein neuer Broadcom BCM4334 Chip, der sehr viele Aufgaben für die Kommunikation des kommenden Apple-Smartphones übernehmen könnte. Neben dem deutlich geringeren Energieverbrauch könnte der Chip das Filesharing via AirDrop möglich machen.

Wie Seth Weintraub anführt, bietet der BCM4334 von Broadcom Features an, die die Vorgänger-Chipsätze noch nicht bereithielten. Neben zum Beispiel Bluetooth 4.0 oder FM Radio und diversen Wi-Fi-Features gibt es eines, das ganz besonders hervorzuheben ist: Die dual-band Fähigkeit, die die gleichzeitige Verbindung zu einem Netzwerk-Knotenpunkt erlaubt und mittels “Wi-Fi Direct” darüber hinaus dann noch eine Adhoc-Verbindung erstellen kann.

Werbung

AirDrop Dank Wi-Fi-Direct?

Genau solche Voraussetzungen haben bei Apple bislang darüber entschieden, ob Mac-Desktop-Rechner die Fähigkeit für das Dateientauschen über W-Lan erhalten, AirDrop. “Dual-band” Wi-Fi-Karten stecken unter anderem in diversen MacBook Pro, die Baujahr Ende 2008 oder jünger sind, oder in MacBook Air, die ab Ende 2010 gefertigt wurden. Auch iMacs, die Anfang 2009 oder später produziert wurden oder Mac Mini, die Mitte 2010 in die Produktion gingen oder danach – all diese und einige andere Rechner verfügen über eine dual-band Wi-Fi-Anbindung und außerdem wird seitens Apple auf diesen Rechnern auch AirDrop erlaubt.

Sollte Apple also auf den Broadcom BCM4334 im neuen iPhone 5 setzen, würde man nicht nur beinahe 50 Prozent Energie einsparen können, sondern die technischen Voraussetzungen für das Filesharing mit all den eben aufgezählten Macs möglich machen. Apple müsste dann nur noch das entsprechende Protokoll in iOS 6 unterbringen.

Wi-Fi Direct kommt mittlerweile auch in manchen Druckern zum Einsatz oder Google verwendet es in Galaxy Nexus Geräten. Entsprechend spekuliert Seth Weintraub, ob Apple AirDrop für das iPhone 5 anbieten wird, und ob Apple eventuell sogar so weit geht, die Kommunikation mit anderen Devices anzustreben, solchen von Fremdherstellern nämlich.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung