MACNOTES

Veröffentlicht am  5.06.12, 12:26 Uhr von  

Bericht: Apple will (fast) alle Macs mit einem Hardware-Update versehen

FinderNächste Woche findet die Wordwide Developer Conference (WWDC) in San Francisco statt. Im Rahmen dessen gibt es traditionell immer Produktankündigungen. Heißer Kandidat in diesem Jahr sind neue Macs – und mag mal den Quellen von 9to5mac glauben, sollen es ziemlich viele neue Macs werden.

Vom 11. bis 15. Juni 2012 findet in diesem Jahr die WWDC statt – von der Eröffnungskeynote erwarten die anwesenden Gäste, dass Apple sich zur näheren Zukunft der eigenen Produkte äußert. Quellen von 9to5mac wollen gehört haben, dass die Macs in diesem Jahr im größeren Stil aktualisiert werden; mindestens vier der fünf “vollwertigen” Computer sollen neue Hardware und ggf. noch etwas mehr bekommen.

So ist das MacBook Pro in 15 Zoll schon beinahe ein “alter Hut”. Es soll in ein dünneres Gehäuse verpackt werden und ohne DVD-Laufwerk auskommen. Dafür ist aber die Unterstützung von USB 3.0 recht wahrscheinlich. Es soll angeblich zwei Konfigurationen vom MacBook Pro in 15 Zoll geben. Was mit den anderen beiden Bildschirmgrößen passiert, ist aber noch ungewiss.

Außerdem soll Apple an Retina-Versionen vom MacBook Air arbeiten. Die 13-Zoll-Variante könnte dann mit hinreichend Rechenleistung das Zeug dazu haben, das gleich große MacBook Pro zu ersetzen. Die 11-Zoll-Ausgabe bleibt erhalten, laut der Quellen sollen beide in je zwei Konfigurationen angeboten werden.

Der iMac soll gleichfalls erneuert werden. Nicht bekannt ist aber, was er an Neuerungen mitbringen soll. Ein Bildschirm mit einer höheren Auflösung, um so ebenfalls zum Retina-Mac zu werden, wäre denkbar. Des Weiteren ist sein Design schon relativ alt; es wurde Ende 2009 erstmals vorgestellt, weshalb die Quellen auch hier Potenzial für ein Update sehen.

Der letzte, als sicher geltende Kandidat, ist der Mac mini. All diese Rechner werden von ihrem Prozessor her wohl auf Intels neue Ivy-Bridge-Basis umgestellt werden. Das führt natürlich zu der Frage, was mit dem Mac Pro ist, der bereits im letzten Jahr keinen Sandy-Bridge-Chip bekommen hat und als letzter Mac noch immer nicht mit Thunderbolt umgehen kann. Komplett eingestellt werden soll er nicht, aber da er andere Chips verwendet (Server-Technologie) und in Anbetracht des fehlenden Updates im letzten Jahr, ist eine einigermaßen präzise Vorhersage eher schwierig.

Weiterhin gehen die Quellen von 9to5mac davon aus, dass neue Zubehöre für das Apple-Ökosystem vorgestellt werden, beispielsweise neue Tastaturen, Mäuse, Trackpads, AirPorts.

[via 9to5mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de