: 11. Juni 2012,

Mac Pro: Stilles Prozessor-Update steht im Apple Store bereit

Mac ProNeben dem MacBook Pro und dem MacBook Air hat Apple heute auch dem Mac Pro ein Update verpasst – aber eher heimlich, still und leise. Ab sofort sind neue Prozessoroptionen für beide Basis-Desktop- sowie die Server-Version verfügbar.

Der günstigste Mac Pro (Affiliate) ist mit einem Quad-Core-Intel Xeon mit 3,2 GHz ausgestattet, die teurere Version ist als 12-Core-Version mit zwei 2,4 GHz 6-Core Intel Xeon-Prozessoren ausgerüstet. Für den Server steht ein 3,2 GHz Quad-Core Intel Xeon bereit.

Werbung

Ansonsten scheint alles beim alten geblieben zu sein. Was fehlt, ist USB 3.0 sowie Thunderbolt, Features die die neuen Mobil-Macs bereits haben.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Joerg (11. Juni 2012)

    Ein überteuerter Scherz. Alte CPUs und noch ältere Graka zum Premium-Preis und ohne USB 3.0 und ohne Thunderbolt. :(

  •  Alex (11. Juni 2012)

    Lächerlich, man hätte den Mac Pro lieber einstellen sollen. Apple verkommt zum Lifestyle-Spielzeugladen. Ernsthaftes Computing muss sich die Hardware woanders kaufen.

  •  Robert (12. Juni 2012)

    Tim Cock entpuppet sich als das was er immer war, ein Verwalter ohne Biss und ohne Antrieb. Peinlich!

  •  brian (12. Juni 2012)

    der mac pro ist tot!!! voll dumm, als hätte apple keine resourcen, um den neu aufzulegen! auch wenn es für apples gewinne irrelevant ist, aber alle profis und stammkunden so zu verärgern und mit dem neuesten “update” zu beleidigen ist ein echter marketingalptraum und sowas rächt sich auf lange sicht!!!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung