MACNOTES

Veröffentlicht am  11.06.12, 21:13 Uhr von  Stefan Keller

“MacBook Pro mit Retina-Display”: Apple stellt hochauflösenden Laptop vor

MacBook ProApple hat heute auf der Eröffnungskeynote zur Worldwide Developers Conference (WWDC) ein paar Gerüchte bestätigt. Eines davon ist das sagenumwobene MacBook Pro mit Retina-Display. Es hat eine Bildschirmdiagonale von 15,4 Zoll und eine Auflösung von 2880×1800 Pixeln zu einem Preis von 2279 Euro (2199 US-Dollar).

Apple hat ein neues MacBook Pro vorgestellt, das eine Bildschirmdiagonale von 15 Zoll besitzt. Der Preis für die kreativsten Produktbenennungen geht nach dem “neuen iPad” endgültig an das dafür zuständige Apple-Team: Vom “normalen” MacBook Pro wird der erste Retina-Mac mit der Bezeichnung “MacBook Pro mit Retina-Display” getrennt. Zumindest punktet das Gerät inhaltlich.

Das Design des Gehäuses wurde komplett neu entworfen. Es sollte so dünn wie möglich sein, dabei so viel Rechenleistung wie möglich bieten und möglichst einen ganzen Arbeitstag ohne Steckdose auskommen. Das Ergebnis ist ein Gehäuse, das nur 1,8 cm dick ist und insgesamt 2,02 kg wiegt. Der auffälligste Unterschied ist der Bildschirm. Dieser bietet eine Pixeldichte von 220 Pixel pro Zoll und eine Auflösung von 2880×1800 Pixeln – das sind viermal so viele wie beim bisherigen MacBook Pro mit 15 Zoll. Außerdem wurde ein Display-Panel mit der IPS-Technologie verbaut, die von iPad und iMac bekannt ist und für besonders gute Bildqualität steht.

Zum Rechnen wird ein Intel Core i7 Prozessor eingesetzt, der bis zu 2,7 GHz schnell ist und mit vier Kernen hantiert. Dazu kommt eine NVIDIA GeForce GT 650M-Grafikkarte mit einem Gigabyte VRAM und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher. Für nicht-flüchtige Daten sorgt eine SSD-Festplatte mit bis zu 768 GB Speicherkapazität. Des Weiteren wurde USB 3.0 implementiert. Der Akku hält bis zu 7 Stunden unter Verwendung von WLAN.

Wer sich das neue MacBook Pro kauft, hat einen Anspruch auf ein kostenloses Upgrade auf OS X Mountain Lion, das im Juli veröffentlicht werden soll. Das Basis-Modell kostet 2279 Euro (2199 US-Dollar plus Steuern)* und hat einen Prozessor mit 2,3 GHz und vier Kernen, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB SSD-Laufwerk. Weitere Details können in Form von Build-to-Order konfiguriert werden. Das neue MacBook Pro mit Retina-Display wird ab heute ausgeliefert.

* = Affliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  Krutius sagte am 12. Juni 2012:

    Hm, wie ist das jetzt, RAM und SSD sind beide fest verlötet oder wie?

    Antworten 
  •  Tim sagte am 12. Juni 2012:

    Das ist vielleicht eine blöde Frage – aber: kann ich mit den neuen Macbooks mein Cinema-Display mit Mini-Display-Port weiterhin ohne Adapter nutzen?

    Antworten 
  •  Krutius sagte am 12. Juni 2012:

    Jein:
    Der Mini displayport ist kompatibel, für den magsafe brauchst du ein Adapter.

    Antworten 
  •  Tim sagte am 12. Juni 2012:

    Danke!

    Antworten 
  •  Heiko sagte am 12. Juni 2012:

    Kann ich die Time Maschine Sicherung auch mit einer USB 3.0 Festplatte nutzen ?

    Antworten 
  •  brian sagte am 13. Juni 2012:

    @heiko
    ja klar, usb ist abwärtskompatibel

    Antworten 
  •  MACADELIC sagte am 13. Juni 2012:

    MacBook Pro Retina: “Deine Bestellung mit der Nummer __xyz__ wurde versandt” – kam gerade per Email :-)

    Antworten 
  •  sirdir sagte am 15. Juni 2012:

    @Krutius: RAM ja, SSD nein. Aber ob du was passendes auf dem freien Markt kriegen wirst, weiss man natürlich noch nicht. Ich hoffe darauf.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de