News & Rumors: 14. Juni 2012,

MacBook Pro Retina: Glossy Display fast so matt wie matt

Phil Schiller hat auf der Keynote der WWDC 2012 das Retina-Display des neuen MacBook Pro Retina angekündigt als ein ganzes besonderes Stück Technik, das zum Beispiel 75 Prozent weniger spiegelt als vorherige Glossy-Displays. Tatsächlich haben erste Tests ergeben, dass Apples neues Notebook-Display in dieser Kategorie fast so gut ist wie ein mattes Display. Darüber hinaus kann das neue Retina-Display auch beim Kontrast punkten.

Werbung

Ent-spiegelt

AnandTech hat sich das Retina-Display des neuen MBP Retina mit einer Auflösung von 2880 x 1800 Pixeln näher angesehen. Apples neues Design des Displays verzichtet auf eine zusätzlich Glasplatte auf der Display-Schicht. Während die Bastler von iFixit dies für Reparaturen als äußerst ungünstig und sehr teuer charakterisierten, ist das Design an der Oberfläche für den Nutzer von Vorteil, wenn es darum geht, das Spiegeln zu reduzieren. Während Phil Schiller davon sprach, das neue Display würde 75 Prozent weniger spiegeln als das vorherige. AnandTech hingegen bemerkt, dass Display käme selbst als „Glossy-Display“ sehr nahe an das heran, was ein nicht-spiegelndes Display von früheren MacBook Pro geleistet hätte, zumindest in puncto Spiegelung.

Mehr Kontrast

Darüber hinaus bietet das Retina-Display des neuen MacBook Pro offenbar einen deutlich erhöhten Schwarzanteil. Dies soll dabei helfen den leichten Verlust an Hintergrundlicht auszugleichen. Ebenso verfügt das Display über einen wesentlich höheren Kontrast-Level. In der bei AnandTech durchgeführten Kontrast-Analyse liegt das Retina-Display indes nur auf Rang 2. Noch dafür liegt das Display des ASUS Zenbook Prime UX21A.

Systemeinstellungen

Doch nicht nur das Display selbst, auch Apples Systemeinstellungen unter Mac OS X ermöglichen mehr aus dem neuen Retina-Display herauszuholen. Zwar ist standardmäßig eine Bildschirmauflösung gewählt, wenn eine Sofware sie nicht anders ansteuert, die das Skalieren zur Auflösung des Retina-Displays ermöglicht (1440 x 900), doch in den Systemeinstellungen gibt es Möglichkeiten, andere Auflösungen zu wählen, um den tatsächlichen Arbeitsplatz auf dem Desktop effektiv zu vergrößern.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>