: 18. Juni 2012,

Podcasts: Raus aus der iTunes-App, rein in eine eigene

PodcastsPodcasts in iTunes sind offenbar „sooo last-decade“, dass sie in der nächsten größeren iTunes-Version verschwinden werden, wie Beta-Tester berichten. Dafür will Apple eine eigene App auf iOS-Geräten zur Verfügung stellen, damit Fans der Audio- und Video-Weblogs weiterhin ihrem Hobby nachgehen können.

Wird iTunes auf iOS-Geräten nur schlanker oder fällt das Aufgeben von Features leichter, wenn sie ohnehin nur noch per App erreichbar waren? Wie All Things D vom Wall Street Journal berichtet, werden Podcasts aus der Feature-Liste der in iOS 6 kommenden iTunes-Version gestrichen. Stattdessen, so die Angaben von „Leuten, die mit Apples Plänen vertraut sind“, werde es eine eigene App für Podcasts geben, wenn iOS 6 veröffentlicht wurde.

Die App reiht sich dabei in weitere Themengebiete ein, die Apple vormals outgesourced hat, so z. B. die Video-App, die auf dem iPhone (nicht iPod touch) bis iOS 5 Teil der iPod-App war. Auch iBooks und iTunes U können genannt werden. Laut der Quellen soll die Podcast-App dann wie ein „App Store“ für Podcasts funktionieren – man kann die kreativen Ausgaben konsumieren, aber auch im Angebot stöbern.

Unterstützung erhält dieser Bericht von einem anderen, nach dem iTunes U dasselbe Schicksal droht. Apple war zu einem Kommentar nicht bereit, heißt es beim WSJ.



Podcasts: Raus aus der iTunes-App, rein in eine eigene
4,13 (82,5%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Jumper EZpad 5SE kaufen – Daten und Preise Jumper EZpad 5SE kommt mit einem Intel Cherry Trail Z8300 daher und ist zum jetzigen Zeitpunkt schon für weniger als 200 Euro in Online-Shops wie zum ...
Voyo Vbook V3 kaufen – Daten und Preise Voyo Vbook V3 ist ein neues und leistungsstarkes Tablet, das gerade erst auf den Markt gekommen ist. Erhältlich ist das Gerät in drei verschiedenen Sp...
Chuwi LapBook kaufen – Daten und Preise Chuwi LapBook ist derzeit schon für weniger als 200 Euro in Online-Shops wie GearBest erhältlich. Für diesen Preis bekommen Kunden ein gut ausgestatte...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Karsten (25. Juni 2012)

    Der Artikel hört sich irgendwie so negativ an. Aber wenn man sich umguckt, gibt es _jetzt_ schon Apps, mit denen sich Podcasts _viel_ besser managen lassen als mit iTunes. Ich finde, es wird höchste Zeit, dass Apple nativ eine bessere Podcast-Verwaltung anbietet. Und wenn das in einer Apple-App geschieht, soll es mir recht sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>