MACNOTES

Veröffentlicht am  28.06.12, 11:38 Uhr von  

Früherer iAd-Manager Lars Albright: Warum seine neue Werbefirma besser als iAds ist

AppleIn letzter Zeit setzte das große iAd-Manager-Sterben bei Apple ein – immer mehr, die sich um die Werbevermittlung durch Apple in iOS-Apps kümmern sollten, haben das Unternehmen verlassen. Einer von ihnen ist Lars Albright, der mit BusinessInsider darüber gesprochen hat, warum seine neue Firma erfolgreicher werden wird, als iAds es je waren.

Lars Albright, einer von vielen, die die iAd-Abteilung bei Apple leiten durften und dann das Unternehmen verlassen haben, hat eine neue Firma gegründet. Ihr Name ist SessionM und es geht ebenfalls um Werbung. Albright ist sich aber sicher, dass sein neues Unternehmen erfolgreicher werden wird, als iAds jemals waren.

Dies erzählte er dem BusinessInsider. Der Unterschied zu beispielsweise iAds liege darin, dass keine Banner ersetzt würden. Stattdessen erreichen die Einblendungen von SessionM einen Anwender dann, wenn er bereits mit der Anwendung herumspielt und es an der Zeit ist für eine “normale” Pause, beispielsweise ein Ladebildschirm zwischen zwei Leveln.

Das Problem an iAds – oder überhaupt den meisten Werbeformaten auf mobilen Geräte – sei, dass der Banner, auf den der Anwender tippen muss, recht klein ist. Seiner Meinung nach sei dies genau der Punkt, der traditionelle Werbeformen auf einem Smartphone ineffizient mache – da könne der Inhalt noch so vielversprechend sein, heißt es weiter.

[via 9to5mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Aleks sagte am 28. Juni 2012:

    So ein Schwachsinn. Werbung findet doch jeder nervig. Da finde ich iAds noch besser, zumal ich mich selbst für oder gegen den Aufruf der Werbung entscheiden kann. Aber verschwindet bei mir bis jetzt jede App nach Sichtung der ersten Werbung umgehend vom Telefon…

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de