News & Rumors: 2. Juli 2012,

VLC Player 2.0.2 bringt Unterstützung für Retina-Display, Bugfixes und weitere Neuerungen

VLC PlayerDas softwaregewordene Multi-Talent bei der Wiedergabe von digitalen Medien, der VLC Player, wurde auf Version 2.0.2 aktualisiert. Laut Ankündigung haben die Entwickler viele Dinge behoben, die in der zweiten Generation des Players noch nicht optimal gelöst waren. Die wohl größte Neuerung für Mac-User ist die Unterstützung von Retina-Displays.

Am Wochenende haben die Entwickler des VLC Players eine neue Version ihrer Abspielsoftware veröffentlicht. Die Versionsnummer lautet 2.0.2 und ist wie üblich für diverse Plattformen verfügbar. Die Entwickler brüsten sich damit, dass es sich um ein „großes Update“ handelt, das viel Nachteile der 2.0.x-Version behebt.

Mac-User dürfen sich über eine verbesserte grafische Oberfläche freuen, die jetzt von ihren Funktionen her gleich auf mit der alten Optik sein soll. Des Weiteren wurde die allgemeine Performance verbessert, der Schrift-Cache entfernt und Unterstützung für Retina-Displays hinzugefügt.

[singlepic id=14219 w=435 float=none]

Wer noch einen älteren Mac hat, darf sich ebenfalls über Verbesserungen freuen: Die Entwickler haben auch die PowerPC-Plattform nicht vergessen, die jetzt zuverlässiger Videos wiedergeben soll. Außerdem wurde die Wiedergabe auf den ersten Intel-Macs (mit Intel GMA950-Grafik) optimiert.

Die Programmierer geben an, dass VLC 2.0.2 „einige hundert“ Bugs behebt und mehr als 500 sonstige Code-Änderungen implementiert. Diese Werte sehen Version 2.0.1 als Ausgangssituation.

Für den Mac steht Version 2.0.2 in Form eines PowerPC-, Intel-x86, Intel-x64- und kombiniertes 32- und 64-Bit-Paket zur Verfügung. Andere Betriebssysteme wie Windows, Linux, BSD und QNX werden ebenfalls unterstützt.



VLC Player 2.0.2 bringt Unterstützung für Retina-Display, Bugfixes und weitere Neuerungen
3,86 (77,14%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>