: 4. Juli 2012,

Digitimes: Produktion von Retina-iMacs startet im Juli, möglicher Verkaufsstart im Oktober

iMacDer taiwanische Branchendienst Digitimes will aus Zuliefererkreisen gehört haben, dass die neue iMac-Generation mit einem Retina-Display ausgestattet werden soll. Die Bestandteile dafür sollen in größeren Stückzahlen noch in diesem Monat vom Band laufen.

Retina-Macs sind schon länger Gegenstand der Gerüchteküche rund um Apple – mit der Veröffentlichung des MacBook Pro mit Retina-Display wurde ein Teil der Gerüchte aufgeklärt. Dies soll Apple aber noch nicht genug sein, als nächstes könnte der iMac mit einem hochauflösenden Bildschirm-Panel ausgestattet werden.

Zumindest berichtet Digitimes, dass die erforderlichen Komponenten ab Juli 2012 in hinreichend großen Stückzahlen produziert werden sollen. Diese Information stammt aus den Kreisen der Zulieferer. Eine Markteinführung könnte demnach im Oktober anstehen.

Laut der Quellen soll es Apple mit Retina-Macs auf die Konkurrenz abgesehen haben und will dann mit der Auflösung überlegen sein. Andere Hersteller von Bildschirmen und Computern tun sich momentan noch schwer, höhere Auflösungen als Full-HD (1920×1080) zu verkaufen – einerseits wegen des Fokus auf digitale Medien, die momentan in höheren Auflösungen als 1080p eher rar sind, andererseits wegen des ungleich höheren Preises für hochauflösende Panels.

Apple wollte die Gerüchte gegenüber Digitimes nicht kommentieren.

Digitimes: Produktion von Retina-iMacs startet im Juli, möglicher Verkaufsstart im Oktober
4,17 (83,33%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Gerücht: Apple an Motorradhersteller Lit interessi... Nach den Gerüchten über eine mögliche Übernahme oder Partnerschaft mit McLaren gibt es nun neue Berichte, nach denen Apple am Motorradhersteller Lit M...
Deutsche Umwelthilfe droht Apple wegen Elektroschr... Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat ein Rechtsverfahren gegen Apple eingeleitet. Nach eigener Aussage weigert sich Apple, Elektroschrott zurückzunehmen...
McLaren: Keine Gespräche mit Apple In den letzten Tagen hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass Apple mit dem Autohersteller McLaren in Übernahmegesprächen sei. Nun hat ein Sprecher von...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  BioExorzist (4. Juli 2012)

    Fragt sich nur, um wie viel teuerer dann die iMac’s werden…

  •  stk (4. Juli 2012)

    Ich könnte mir vorstellen, dass das Retina-Display eine Built-to-Order-Option wird wie bei den MacBook Pro 15″ (dass man statt 1440×900 das Panel mit 1680×1050 bestellen konnte).

  •  Chris (5. Juli 2012)

    Auf jeden Fall ein weiterer Schritt in der Entwicklung des iMacs. Das Retina Display im iPhone 4 hat sich bei meinen Augen so heftig „eingeschmeichelt“, daß ich sehr oft denke „warum ist denn diese Grafik so pixelig“, wenn ich an meinem iMac arbeite (bin Grafiker)…. Ich würde ein Retina-Display schon aus beruflicher Sicht am iMac den bisherigen Displays vorziehen. ^^


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>