MACNOTES

Veröffentlicht am  4.07.12, 11:31 Uhr von  ar

Erneut Gerüchte um iPad mini

iPad mini
In regelmäßigen Abständen tauchen Berichte auf, die ein iPad mini versprechen. Jetzt beteiligt sich auch die Wirtschafts-Agentur Bloomberg an diesen Spekulationen, wonach Apple das kleine iPad im Herbst vorstellen könnte.

Zunächst tauchte bei MyDrivers.com, einem in Mac-Kreisen eher unbedeutendem Nachrichten-Portal, die Information auf, dass Sharp mit der Herstellung der IGZO-Panels für ein iPad mini begonnen habe. Die Vorlaufzeit würde passen, um diesen kleinen Ableger des iPad im Herbst vorzustellen und für das Weihnachtsgeschäft in ausreichender Stückzahl parat zu haben.

Der Wirtschaftsdienst Bloomberg hat jetzt noch einmal nachgelegt und die Erwartungen an das neue Gerät weiter geschürt. Bloomberg beruft sich auf informierte Kreise aus dem engsten Apple-Umfeld. Eine Ankündigung des iPad mini wäre demnach für Oktober möglich. Vermutlich gäbe es dann eine Doppelvorstellung, da für diesen Zeitraum damit zu rechnen ist, dass ein neues iPhone-Modell präsentiert wird.

Bei den technischen Spezifikationen sind sich die Propheten nur in sofern einig, dass das Gerät ein Display mit 7 bis 8 Zoll Größe erhalten soll und das mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten. Das hätte zweifellos den Vorteil, dass Apps, die für iPad 1 und 2 geschrieben sind, kein Update benötigen würden, um an das Display des kleineren Gerätes angepasst zu werden. Dabei würde das Sharp IGZO Display einen weiteren Vorteil ausspielen: Es ist dünner und verbraucht weniger Energie, als die bislang verwendeten Panels. Dies könnte zu einem insgesamt deutlich leichteren iPad mini mit einer dennoch langen Akku-Laufzeit führen.

Erfolgreich kann das iPad mini nur sein, wenn auch der Preis eine marktgerechte Anpassung erfährt. Analysten glauben oder hoffen darauf, dass Apple bei dem Gerät in die Nähe der beliebten Konkurrenten von Amazon (Kindle Fire) und Google (Nexus 7″) kommt, diese liegen bei etwa $ 200. Ein Aufpreis von bis zu $ 50 wäre für eine etwas höhere Qualität und das umfangreichere Software-Angebot denkbar.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Marco sagte am 5. Juli 2012:

    Ich glaube da nach wie vor nicht daran. Passt einfach nicht zu Apple.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de