News & Rumors: 9. Juli 2012,

Apple verzichtet auf EPEAT-Umwelt-Zertifizierung

Apple hat zahlreiche Produkte von der “Electronic Product Environmental Assessment Tool”-Liste, kurz EPEAT, umweltfreundlicher Devices streichen lassen – insgesamt 39 Desktops, Laptops und Monitore wurden auf Geheiß des Herstellers gestrichen. Die EPEAT-Organisation wurde von der US-amerikanischen Umweltbehörde in Zusammenarbeit mit Vertretern der IT-Industrie, der Entsorgungsindustrie und Umweltschützern initiiert, um Produkte auf umweltschädigende Bauteile und ähnliches zu überprüfen.

Werbung

Bereits gelistete Geräte entfernt

Wie CEO Robert Frisbee berichtet, soll Apple gebeten haben, einige seiner Produkte von der Liste zu streichen, auch solche, die bereits als energieeffizient, recyclebar und umweltfreundlich aufgelistet wurden. Apple soll ferner einer der Befürworter der Auflistungen nach Umweltstandards gewesen sein, heißt es. Frisbee zeigt sich enttäuscht über die Entscheidung Apples, sich als einer der Initiatoren den geforderten umweltfreundlichen Standards abzuwenden.

Das Design Apples soll nicht mehr mit diesen Standards konform gehen, so Apples Statement zum “Austritt”. Anstelle eines detaillierten Statements, verweist ein Apple-Sprecher auf die Website des Unternehmens, die die Umweltaspekte der Apple-Produkte unterstreicht. Der EPEAT-Hinweis ist dort nicht mehr zu finden. Auch beim MacBook Pro mit Retina-Display ist kein Vermerk seiner Umweltfreundlichkeit nach EPEAT-Standards zu finden.

Wunsch nach dünneren, immer effizienteren Laptops

iFixit hat das neue MacBook Pro bereits auseinandergenommen und sich die Einzelheiten des MacBooks näher angeschaut. Ein Grund warum Apple den Laptop nicht zur EPEAT-Prüfung vorgelegt hat, könnte der angeklebte anstatt geschraubte Akku sein. Akku und Gehäuse lassen sich so nicht umweltgerecht entsorgen. Für “Sterne Agee”-Analyst Shaw Wu ein Zugeständnis Apples in Richtung des Wunschs der Kunden nach noch dünneren, effizienteren Laptops. Es werde schlicht versucht, möglichst viel Technik auf möglichst wenig Platz zu verstauen, so Wu.

Auswirkungen auf Apple-Verkäufe?

Ob Apples Entscheidung gegen die EPEAT-Standards Auswirkungen auf die Verkaufszahlen haben wird, wird sich herausstellen. Wie das Wall Street Journal schreibt, sind US-Behörden dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, dass 95% der Elektronik eine EPEAT-Prüfung durchlaufen hat. Einer Umfrage aus dem Jahr 2010 zufolge, gaben 222 von 300 amerikanischen Unternehmen an, EPEAT-zertifizierten Geräten den Vorzug zu geben.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung