: 9. Juli 2012,

iOS 6-Beta: Apple geht gegen Verkäufer eines Beta-Zugangs vor

iOS 5Um an Vorabversionen von Apple-Betriebssystemen zu kommen, bedarf es der Mitgliedschaft im Apple Developer Program, das im Falle von iOS 99 Dollar pro Jahr kostet. In den letzten Jahren hat sich aber ein „Schwarzmarkt“ für Beta-Zugänge entwickelt, bei dem registrierte Entwickler eine Eintragung der Geräte-ID verkauft haben – dies scheint Apple jetzt aktiv zu unterbinden.

Bis zu 100 Geräte kann man als registrierter Entwickler bei Apple für Vorabversionen von iOS registrieren. In den letzten Jahren hat sich ein Markt für eine Eintragung in die Whitelist herausgebildet; ein Zugang konnte gekauft werden und ein Anbieter schaltete die UDID des Käufers frei. Bislang scheint sich Apple für dieses Vorgehen nicht wirklich interessiert zu haben, aber damit ist jetzt Schluss.

MacStories hat herausgefunden, dass einige Anbieter dieser „Dienstleistung“ nicht mehr erreichbar sind und hat nachgeharkt. Ein betroffener Anbieter, der aber anonym bleiben will, hat MacStories geantwortet, dass Apple den Hoster der Webseite über einen Copyright-Verstoß informiert hat, weshalb die Webseite nun nicht mehr erreichbar ist.

Diesen Service anzubieten, scheint sich offenbar recht ordentlich zu lohnen; einer der Betreiber hat seit der Veröffentlichung der iOS-6-Beta 75.000 US-Dollar Umsatz generiert, indem er die Zugänge verkauft hat.

[via Mac Rumors]



iOS 6-Beta: Apple geht gegen Verkäufer eines Beta-Zugangs vor
3,67 (73,33%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Oukitel U13 kaufen: Phablet für den Android-Anfäng... Smartphones aus China gibt es wie Sterne am Himmel. Viele gleichen sich auch bis aufs Haar und so ist es schwer, ein brauchbares Gerät zu finden. Wer ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>