News & Rumors: 7. August 2012,

Ultima Forever folgt nicht dem Freemium-Schema

Ultima Forever
Ultima Forever

Ultima Forever wird kein herkömmliches Free-to-play-Game werden, versprach nun der leitende Produzent Jeff Skalski. Spieler müssten nicht Angst haben, weil ihnen die Energie ausgeht, irgendwann nicht mehr weiter spielen zu können und stattdessen in 3 Stunden wieder kehren zu müssen.

Noch in diesem Jahr soll Ultima Forever aus dem Hause BioWare veröffentlicht werden. Bei dem Rollenspiel für Windows PC und mobile Plattformen wie das iPad hatten Electronic Arts und BioWare schon früh erklärt es handele sich um ein Free-to-play-Spiel. Wer bei der Wahl der Plattform bereits ein mulmiges Bauchgefühl bekam, der wird nun durch den leitenden Produzenten in seiner Angst entlastet. Denn Ultima Forever soll zwar iTems zum Kauf anbieten, nicht aber Spielenergie und auch nicht Charaktereigenschaften- bzw. Tugenden. Letztere soll man im Spielverlauf vor allen Dingen durch seine eigenen Handlungen freispielen können.

Werbung

Man soll das RPG nach Belieben lange spielen können, und um seinen Charakter aufzuleveln muss man lediglich lange genug spielen. Dies gab Jeff Skalski in einem Interview mit den Kollegen von IGN zu Protokoll. Was man als Spieler kaufen wird können, ist z. B. mehr Platz im Inventar.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung