MACNOTES

Veröffentlicht am  8.08.12, 14:07 Uhr von  Stefan Keller

Apple vs. Samsung: Dokument zeigt Vergleiche mit dem iPhone, Mac-Designerin bestätigt Ähnlichkeiten in Icons

AppleWährend des Gerichtsprozess zwischen Apple und Samsung, der zurzeit läuft, kommen immer wieder neue Details ans Tageslicht. So brachte ein Apple-Anwalt kürzlich das Argument ein, dass ein internes Samsung-Dokument belegt, dass sich die Galaxy-Gerätschaften durchaus absichtlich wie iPhones benehmen sollten. Außerdem hat Susan Kare festgestellt, dass die Icons der grafischen Oberfläche unnötigerweise an jene von Apple angelehnt seien.

Ein internes, als vertraulich eingestuftes Samsung-Dokument soll belegen, dass die Ähnlichkeiten zum iPhone, die besonders die Galaxy-Serie an den Tag legt, keinesfalls zufällig zustande kamen. Auf 132 Seiten wird erklärt, wie das damals aktuelle iPhone 3GS und das Samsung Galaxy S1 funktionieren und wie man sich am Apple-Original orientieren sollte.

So wird so gut wie jede Funktion erwähnt und was Apple daran besser gemacht hat. Das geht bei kleinen Dingen los, beispielsweise der Tausendergruppierung im Taschenrechner, läuft über Eye-Candy (etwa die Animation beim Löschen einer Notiz) und hört beim Vergleich iTunes-KIES noch lange nicht auf.

Gegenüber gestellt wird jeweils wie Apple eine bestimmte Sache gelöst hat und wie es bei Samsung aussieht. Dazu wird beschrieben, was auf den jeweiligen Bildern zu sehen ist und in der Regel warum es Apple besser gelöst hat. Im roten Kästchen darunter wird erwähnt, in welche Richtung die Entwicklung fortgesetzt werden sollte. All Things D fasst das Dokument damit zusammen, dass Samsung selbst denkt, das Galaxy S1 wäre besser gewesen, wenn es sich mehr wie ein iPhone benommen hätte.

Außerdem hat Susan Kare vor Gericht ausgesagt, wie sie die Icons der grafischen Oberfläche sieht. Sie hat einige Schriften und viele Symbole im originalen Mac OS gestaltet. Weiterhin war sie für die originalen Solitär-Karten, die ab Windows 3.0 verwendet wurden, verantwortlich.

Kare findet, dass der Home-Screen von Samsung-Geräten “wesentliche Ähnlichkeiten” mit jenen von Apple aufweist. Für diese Aussage hat sie sich 11 Samsung-Smartphones näher angesehen, die nach der iPhone-Vorstellung 2007 auf den Markt kamen. Die Grafiken auf den Samsung-Geräten waren demzufolge so ähnlich, dass sie des Öfteren die Geräte auf den ersten Blick verwechselt hätte.

Dass man sich bei den Icons nicht an Apple orientieren müsse, zeige RIM, die für die BlackBerry-Smartphones komplett andere Stile verwendet haben, so Kares Einschätzung.

[via 9to5mac, AppleInsider]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de